Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gute Tankbelüftung bei Kompaktaggregaten

29.09.2008
Sind große Hydraulik- und Getriebeöltanks mit einer professionellen Be- und Entlüftung ausgerüstet, „atmen“ viele kleinere Ausführungen immer noch schlechte Luft. Ein besonders kompaktes Filtersystem, das Luft filtert und trocknet, wird das nun ändern. Es arbeitet effizient, anders als viele Low-Cost-Lösungen.

Wasser und Schmutz in Hydraulik- oder Getriebeölen führen zwangsläufig zur Beeinträchtigung der Funktion. Obwohl dieser Zusammenhang jedem Konstrukteur einleuchtet, gibt es noch immer zu viele Beispiele von Low-Cost-Lösungen für die notwendige Be- und Entlüftung der entsprechenden Tankbehälter. So erhalten Verschlussschrauben einfach eine kleine seitliche Bohrung, die bis in den Tank reicht, um einen gewissen Luftaustausch zu ermöglichen – Schmutz- und Wassereintrag inklusive.

Zwei Sperrventile erhöhen die Standzeit

Dass Luftaustausch auch professioneller möglich ist, zeigt der niederländische Filterhersteller Doedijns Hydraulics. Er hat die etablierten Filtersysteme Air Conditioner zur Be- und Entlüftung von Hydraulik- und Getriebeöltanks „miniaturisiert“. So ist seit kurzem die Kompaktausführung Mini-Airco mit 68 mm Durchmesser und 135 mm Gesamtlänge auf dem Markt. Das Besondere daran sind zwei integrierte Sperrventile, die den Luftaustausch bedarfsgerecht steuern.

Das bedeutet: Die beiden Ventile sind über eine Feder mit einem Druck von 0,01 bar vorgespannt. Erst wenn Luftanforderungen aus dem Tank anstehen, wird der Durchlass freigegeben. Der Vorteil bei diesem Filtersystem ist, dass darin das Trocknungsgranulat nur dann Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt, wenn das System arbeitet. Das verlängert die Standzeit der Mischung aus Silikat und Zeolith.

Entwickelt wurde die Kompaktausführung speziell für hydraulische Kompaktaggregate und kleine bis mittlere Getriebe. Die Montage der Be- und Entlüftung lässt sich einfach durchführen. Dazu wurde ein Standard-Doppelnippel mit Sechskant-Mutter entwickelt, der die gängigen Gewindevarianten abdeckt. Das sind auf der Filterseite das 3/8-Zoll-Gewinde und auf der Hydraulik- oder Getriebeseite die Gewinde M 10 × 1, M 12 × 1,5, M 18 beziehungsweise 1/8 Zoll. Über einen solchen Adapter lassen sich die Be- und Entlüftungen einfach an den vorhandenen Einfüllöffnungen von Getrieben und Kleinaggregaten anbringen.

Trocknen und Filtern in einem System

Befindet sich das Filtersystem im Betrieb, strömt die benötigte Luft auf dem Weg in das System durch das Trocknungsgel. Dabei wird die vorhandene Luftfeuchtigkeit absorbiert. Anschließend durchströmt die Luft einen 3-µm-Absolutfilter. Der Filterkopf besteht aus einem sterngefalteten imprägnierten Glasfaservlies, damit die Luft getrocknet und gereinigt in den Tank für das Getriebe- oder das Hydrauliköl strömt.

Damit hat der Maschinenbetreiber die Sicherheit, dass weder Schmutz noch Wasser die Standzeit des eingesetzten Öls beeinträchtigen. Beide Fremdstoffe tragen dazu bei, dass sich im Öl Reaktionsprodukte bilden, die einen negativen Einfluss auf das Laufverhalten und damit die Lebensdauer von Hydrauliksystemen und Getrieben haben. Das gilt vor allem bei biologisch schnell abbaubaren Flüssigkeiten.

Indikatorkugeln, deren Farbgebung sich bei vollkommener Sättigung verändert und von rubinrot auf orange wechselt, Das sehen Anwender sofort. Die Kugeln zeigen den Zeitpunkt für den Filteraustausch an. Dazu muss lediglich die gelbe Filter-Kartusche abgeschraubt werden.

Die Kugeln werden entnommen und das Gehäuse mit einer neuen Ladung befüllt. Entsprechende Nachfüllpackungen stehen zur Verfügung, die natürlich günstiger sind als der Austausch der kompletten Filtereinheit. Weil das Trocknungsgel keinerlei karzinogene Wirkung hat und auch nicht toxisch ist, müssen beim Wechsel keine besonderen Vorkehrungen getroffen werden.

Seit der Markteinführung des kompakten Filtersystems lohnt es sich, über die Belüftung von Öltanks mehr nachzudenken. Die in kleinen Getrieben und hydraulischen Kompaktaggregaten ausgetauschten Luftmengen sind in der Regel zwar nicht sehr groß, dennoch geht davon eine nicht zu unterschätzende Gefahr aus. Schließlich leben die Maschinenhersteller vom Verkauf und nicht von der Reparatur ihrer Produkte.

Josef Gadringer ist Vertriebsleiter bei Doedijns Hydraulics in NL-2740 AD Waddinxveen.

Josef Gadringer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/konstruktion/antriebsundsteuerungstechnik/articles/146399/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie