Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ganz klar einfach - Mehr Effizienz beim Fensterhandling

17.03.2011
Ein Fensterhersteller setzt zur effizienten Handhabung von Glasbauelementen ein Vakuum-Hebegerät ein und erhöht damit die Produktivität in den Montage- und Handhabungsabläufen.

Das Thema Modernisierung von Immobilien ist in aller Munde. Die EU-weite Einführung des Energieausweises für Gebäude hat die Modernisierungsdebatte zusätzlich angeheizt.

Steigende Energiepreise machen die Investition in energieeffiziente Maßnahmen aber auch ohne Zwang interessant, zumal Hausbesitzer bei der Durchführung von Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten auf staatliche Fördermittel zurückgreifen können – eine Entwicklung, von der auch Glas- und Fensterbauunternehmen profitieren. Diesen Trend, mit modernen Fenstern Energiekosten nachhaltig zu senken, hat der oberschwäbische Fensterbauer Engeser Fensterwelt in Rot-Ellwangen erkannt – auch für sich selbst.

Mit umfassenden Investitionen in neue Produktionshallen und Fertigungstechnologien sowie der kontinuierlichen Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter hat Inhaber und Geschäftsführer Walter Engeser die Weichen für die Zukunft gestellt.

Automatisierung ist auch hier viel – aber nicht alles: Handwerkliches Geschick ist in der Herstellung von qualitativ hochwertigen Fenstern und Glasbau-Elementen nach wie vor unverzichtbar. Zwar wird die Konfektionierung der Glasscheiben heute automatisch durchgeführt, jedoch geht deren Montage in Fensterrahmen beziehungsweise zu Glasbau-Elementen manuell vonstatten. Eine mühsame Arbeit, denn diese Elemente sind unhandlich und schwer. Früher waren hierzu bei Engeser mindestens zwei Mitarbeiter eingesetzt. Um hier für mehr Effizienz zu sorgen entschloss sich Engeser dazu, die Handlingabläufe in der Produktion neu zu organisieren. Abhilfe sollte eine Hilfseinrichtung schaffen, die gleichermaßen für Arbeitserleichterungen und für spürbar mehr Produktivität und Wirtschaftlichkeit sorgt.

Mehr Produktivität, weniger Personal
Beim Vakuum-Handhabungspezialisten Schmalz in Glatten hat Engeser eine überzeugende Lösung gefunden: das ein Vakuum-Hebegerät vom Typ VacuMaster Window Comfort. Dabei handelt es sich um ein komplettes System zur vertikalen Handhabung von Fenstern, Glasscheiben und Glasbau-Elementen. Eingehängt an einem Kettenzug lassen sich mit dem Gerät Bauteile bis 300 Kilogramm anheben, um bis zu 90 Grad drehen und stehend absetzen. Die für Engeser ausgewählte Variante ist für Traglasten bis 225 Kilogramm ausgelegt. Aufgebaut ist das Hebegerät aus einem Grundkörper mit integrierter Vakuum-Erzeugung, einem Bedienelement mit integrierter Steuerung für Hebegerät und Kettenzug sowie aus einem Greifer mit zwei großflächig dimensionierten Saugplatten. Die beiden Platten vom Durchmesser 360 Millimeter lassen sich an einer Traverse verschieben und schnell auf veränderte Werkstückgrößen anpassen. Damit ist eine hohe Anwendungs- und Nutzungsflexibilität gegeben. Für die Vakuum-Erzeugung ist eine elektrische Vakuum-Pumpe mit Energiesparfunktion installiert. Sobald das Betriebs-Vakuum aufgebaut ist, schaltet die Pumpe selbsttätig aus, um im Bedarfsfall (bei drohendem Vakuum-Abfall) automatisch nachzuregeln.
Ein großzügiger Vakuum-Speicher sorgt dafür, dass selbst bei Energieausfall höchste Sicherheit gewährleistet ist. Außerdem reduziert er nach dem ersten Handhabungsvorgang die Evakuierungszeiten auf ein Minimun, was eine schnelle Verfügbarkeit des Geräts garantiert. Eine passende Einträgerkrananlage, die durch Verwendung von Aluminium-Kranschienen besonders leichtgängig zu verfahren ist, lieferte der Hersteller gleich mit. pb

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/Handhaben/Handhaben---Vakuum-Hebegeraet.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Neue Helpline „APP-Programmierung“ bietet Service und Beratung rund um HEIDENHAIN-Software-Lösungen
06.04.2017 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

nachricht Elektrische Spannung: Kaiserslauterer Ingenieure erforschen Versagen bei Kugellagern
28.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten