Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Funktionen im Kombipack

01.03.2009
Durch die Kombination von Motion, Logik und Robotik in der Multikinematik-fähigen Systemlösung "IndraMotion for Packaging" vereinfacht Rexroth die Einbindung von Robotern in vollautomatische Anlagen.

Die Steuerung betreibt parallel bis zu 16 Kinematiken mit jeweils bis zu acht interpolierenden Achsen für Positionierung, Orientierung und Bandantrieb. Auch die italienische Cama Group reduziert auf diese Weise den Automatisierungsaufwand für die Einbindung von verschiedenen eigenen Roboterfamilien in Anlagen zur Sekundärverpackung deutlich. Das Unternehmen nutzt die Multikinematik-Fähigkeit von IndraMotion for Packaging für eine effiziente und schnelle Integration eines oder mehrerer Roboter. Die Steuerung deckt sämtliche Anlagenlayouts von der Einzelmaschine bis zur vollautomatischen Verpackungslinie ab und beschleunigt damit die Projektierung und Inbetriebnahme. Sowohl die neu entwickelten Zwei-Achs-Roboter MN-530 als auch die High-end Deltaroboter Triaflex mit vier geregelten Achsen bindet Cama ohne zusätzliche Robotersteuerung ein. Der neue, wirtschaftliche Roboter MN-530 bewegt Lasten bis 15 Kilogramm mit einem bis zu 600 Millimeter breiten Aufnahmewerkzeug in einem produktabhängigen Takt von 65 Zyklen pro Minute. Der italienische Hersteller platziert den kompakten MN-Roboter am Maschinengestell und spart damit eine aufwändige Deckenmontage. Der Maschinenschaltschrank nimmt die gesamte Leistungselektronik für alle Cama-Roboterfamilien Platz sparend auf. Das verringert den benötigten Bauraum und den Verkabelungsaufwand. Die standardisierte Engineering-Software "IndraWorks" von Rexroth vereinfacht die Programmierung eigener Kinematiken. Das international standardisierte Ethernet-basierte Echtzeitsystem Sercos III zur Führungskommunikation eröffnet zusätzliche Freiheitsgrade bei komplexen Anlagen. Über die Echtzeitquerkommunikation mehrerer Controller-basierter Rexroth-Steuerungen kann Cama eine beliebige Anzahl von Achsen miteinander verknüpfen und synchronisieren. Die Systemlösung ermöglicht die einfache Integration von Kamerasystemen und den problemlosen nachträglichen Einbau von Robotern in bereits installierten Anlagen.

| handling
Weitere Informationen:
http://www.handling.de/xist4c/web/Funktionen-im--Kombipack_id_882__dId_412530_.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie