Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektrische Linearantriebe in modularem Design sorgen für Flexibilität

15.09.2008
Die zur Motek 2008 von Hoerbiger-Origa vorgestellte neue Baureihe elektrischer Linearantriebe vereint unter dem Namen ODS – Origa-Drive-System anwenderfreundliche Flexibilität bezüglich Montage- und Anbaumöglichkeiten. Zudem biete sie integrierbare Optionen wie Endlagenschalter und -dämpfer, Wegmess- und Bremssysteme oder auch Zentralschmierung und optimierte Energiekettenmitführung.

Die Linearantriebe von Hoerbiger-Origa sind sowohl für Spindel- (Kugelgewinde- oder Trapezgewindespindel-) wie auch Riemen- und Linearmotorantrieb konzipiert. Damit lassen sich den Angaben zufolge Anwendungen abdecken, bei denen es auf die sichere Bewegung bei großen Massen und Kräften, aber auch auf schnelle Bewegungen und hochpräzise Positionierung ankommt.

Sei es direkt auf dem Maschinenbett oder freitragend – ein Standard-Lochbild, die auch kundenspezifisch ausgeführt werden kann, bietet ebenso wie die alternative Befestigung über T-Nuten im Profilkörper viele Möglichkeiten bei der Wahl der Montagepunkte. Durch ihr modulares Design können die Linearantriebe von Hoerbiger-Origa mit oder ohne Abdeckung betrieben werden. So lassen sich je nach Einsatzumgebung die Schutzarten IP20 oder IP54 erzielen.

Endlagenschalter machen Linearantriebe sicher und komfortabel

Auch die Endlagenschalter können sowohl innerhalb als auch außerhalb der leicht – da ohne Montagehilfe – entfernbaren Abdeckungen montiert werden. Die Endlagenschalter – mit Reedkontakt oder elektronisch ausgeführt – machen den Linearantrieb laut Hoerbiger-Origa sicher und komfortabel. Denn ein hartes Aufschlagen in den Endlagen des Antriebs und der damit verbundene Verschleiß lassen sich so rechtzeitig und wirkungsvoll vermeiden, wie es heißt. Bei besonders hohen Verfahrgeschwindigkeiten lassen sich die Endlagenschalter für maximalen Komfort zudem mit zusätzlichen Endlagendämpfern kombinieren.

Für den Fall des Betriebs der Linearantriebe mit Abdeckungen kann eine Schmierung von zentraler Stelle erfolgen, ohne dass die Abdeckungen dafür abgenommen werden müssen. Dies spare Zeit und reduziere Stillstandszeiten. In Situationen, in denen der Antrieb unter Last gestoppt und gehalten werden muss, sorgen wahlweise pneumatische oder elektrische Halte-Bremssysteme für die nötige Sicherheit. Sie halten den Mitnehmer beziehungsweise die darauf befindlichen Werkstücke etwa in kritischen Übergabe- oder Bearbeitungsprozessen in ihrer exakten Position – selbst bei vertikalen Bewegungsabläufen, wie Hoerbiger-Origa erklärt.

Für das exakte Anfahren von Zwischenpositionen bietet Hoerbiger-Origa einfache, optische oder alternativ hochpräzise, elektromagnetische Wegmesssysteme mit hoher Auflösung an. Sämtliche Zusatzausstattungen lassen sich den Angaben nach unter den Abdeckungen des Linearantriebs implementieren, so dass Verschmutzung oder Beschädigung bei externer Montage ausgeschlossen werden. Die Antriebe lassen sich damit auch in rauen und feuchten Umgebungen, wie der spanenden Fertigung oder beim Abfüllen und Verpacken von Lebensmitteln, einsetzen.

Hoerbiger-Origa GmbH auf der Motek 2008: Halle 3, Stand 3128

Claudia Otto | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/konstruktion/antriebsundsteuerungstechnik/articles/144962/

Weitere Berichte zu: Design Elektrisch Endlagenschalter Linearantrieb Montage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Europäisches Forschungsteam trickst Ebolavirus aus

16.01.2018 | Medizin Gesundheit

Material löst sich dynamisch statt kontinuierlich

16.01.2018 | Geowissenschaften

Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur

16.01.2018 | Wirtschaft Finanzen