Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einstieg in die Energie-Messtechnik

28.10.2009
Das Multifunktionsmessgerät Sentron PAC3100 erfasst den Energieverbrauch und misst elektrische Basisgrössen wie Strom, Spannung, Leistung und Frequenz in der Niederspannungs-Energieverteilung.

Das neue Gerät aus der Sentron-PAC-Reihe ist für das untere Preissegment konzipiert und das einzige seiner Klasse mit digitalen Ein- und Ausgängen und einer integrierten Kommunikationsschnittstelle.

Die einfache Montage und Inbetriebnahme machen Sentron PAC3100 zum Einsteigergerät für digitale Messungen in Industrie, Zweckbau und Infrastruktur. Das Messgerät erfüllt die neue Norm IEC61557-12 für Multifunktionsmessgeräte und damit deren hohe Anforderungen, zum Beispiel an Betriebsverhalten und elektrische Sicherheit.

Sentron PAC3100 erfasst die Energie und elektrische Basisgrössen wie Strom, Spannung, Leistung und Frequenz in Drei- und Vierleiter-Netzen lückenlos. Es kann in Niederspannungsnetzen bis zu einer Bemessungsspannung von 277VL-N /480VL-L direkt angeschlossen werden. Höhere Spannungen werden über Spannungswandler gemessen. Zwei Energiezähler messen die Wirk- und Blindenergie, jeweils einstellbar für Bezug, Abgabe oder Saldo.

Die Wirkenergie wird mit einer Messungenauigkeit von unter einem Prozent erfasst. Das neue Messgerät verfügt über diverse Zertifizierungen für den weltweiten Einsatz.

Abnehmbare Klemmen, Kombi-Rasthalter und die geringe Einbautiefe von 51 Millimetern erleichtern die Montage des kompakten Gerätes im 96x96-Millimeter-Format. Frontseitig in hoher Schutzart IP65 ausgeführt, eignet sich das als Schalttafeleinbaugerät konzipierte Produkt auch für den Einsatz in rauen Umgebungen.

Sentron PAC3100 wird mit wenigen Einstellungen direkt am Gerät parametriert. Dazu dienen vier Funktionstasten und eine grosse grafische LCD-Anzeige, die ebenfalls die Messwerte anzeigt.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Industry Sector
Industry Automation and Drive Technologies
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
E-Mail: automation.ch@siemens.com

| Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/automation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten