Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einschaltfertig vorkonfektioniertes Tastenbedienfeld mit Safety-Funktion

03.11.2011
Mit Simatic HMI KP32F PN erweitert die Siemens-Division Industry Automation ihre Familie der Key Panels um ein Bedienfeld mit 32 großen, frei projektierbaren Tasten und LED-Hintergrundbeleuchtung.

Taktiles Feedback beim Tastendruck, freie Konfiguration der Tastenfunktionen sowie helle, fünffarbige LEDs bieten einen hohen Bedienkomfort. Die zeit- und kostenintensive Einzelmontage und -verdrahtung wie bei herkömmlichen Bedienelementen entfällt.


Zunächst nicht benötigte Tasten können jederzeit nachträglich projektiert werden, zum Beispiel bei der Erweiterung einer Anwendung. Das neue Tastenbedienfeld ist frontseitig in Schutzart IP65 für den rauen Industrieeinsatz ausgeführt und auch für sicherheitsgerichtete Applikationen geeignet. Dazu verfügt das Gerät über vier fehlersichere Eingänge, an die beispielsweise bis zu zwei Not-Halt-Taster nach SIL 3 angeschlossen werden können.

Das neue Key Panel Simatic HMI KP32F PN ist mit zwei Profinet-Schnittstellen ausgestattet. Damit lässt sich das Bedienfeld ohne zusätzliche Hardwarekomponenten, zum Beispiel Switches, in bestehende Netzwerke integrieren. Die 32 Tasten sind frei konfigurierbar: Zum Beispiel können sie den Bediener durch Blinken zur Interaktion auffordern oder ihm durch Farbumschlag – rot, gelb, grün, weiß oder blau – Hinweise auf den Maschinenzustand geben. Außerdem lässt sich die Intensität der LED-Hintergrundbeleuchtung der Tasten an die Umgebungsbedingung anpassen, um auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, zum Beispiel extremer Helligkeit, eine gute Ablesbarkeit zu gewährleisten. Mit Einschubstreifen kann der Anwender die Tasten individuell beschriften.

Typisches Einsatzgebiet von Tastenbedienfeldern sind Applikationen mit deterministischer Übertragung von Bedienbefehlen. Gegenüber Einzelelementen zum Bedienen und Beobachten, wie Leuchtdruck- oder Schlüsselschalter, ersparen einschaltfertige, vorkonfektionierte Bedienfelder die zeitaufwändige Montage und Verdrahtung.

Leseranfragen bitte unter Stichwort "IA3104" an:
Siemens Industry Automation, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth
Fax: ++49 (911) 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com​
Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Produkte und Lösungen für Industrieunternehmen. Mit durchgängiger Automatisierungstechnik und Industriesoftware, fundierter Branchenexpertise und technologiebasiertem Service steigert der Sektor die Produktivität, Effizienz und die Flexibilität seiner Kunden. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry

Die Siemens-Division Industry Automation (Nürnberg) unterstützt mit seiner einzigartigen Kombination von Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik und Industriesoftware die komplette Wertschöpfungskette seiner Industriekunden – vom Produktdesign über Produktion bis zum Service. Mit ihren Software-Lösungen kann die Division die Zeit zur Markteinführung neuer Produkte um bis zu 50 Prozent senken. Industry Automation setzt sich aus den fünf Business Units Industrial Automation Systems, Control Components and Systems Engineering, Sensor and Communications, Siemens PLM Software und Water Technologies zusammen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industryautomation

Reference Number: IIA2011113104d

Ansprechpartner
Herr Gerhard Stauss
Industry Automation Division
Siemens AG
Gleiwitzerstr. 555
90475 Nürnberg
Tel: +49 (911) 895-7945
gerhard.stauss​@siemens.com

Gerhard Stauss | Siemens Industry
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/key-panels

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie