Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effizienz-Steigerung dank Retrofit

26.11.2008
Im Takt zu arbeiten verspricht es störungsfreien Ablauf und somit hohe Effizienz. Die Güdel AG schaffte das jüngst mit einem Retrofit an einer 5er-Pressenlinie bei einem Automobil-Zulieferer in Mexiko. Für den Teile-Transfer zwischen den Pressen entfallen nun dank der 4-achsigen Feeder die bisher notwendigen Zwischenstationen, und der gesamte Prozess wurde zum Optimum beschleunigt.

Das Wichtigste vorweg: Anstatt acht Hübe pro Minute erreicht die 5er-Pressenlinie nun bis zu zehn. Das ist eine Output-Steigerung von 25%. Erreicht wurde das erstens durch Vereinfachung, zweitens durch nun harmonischen Teile-Transfer sowie nicht zuletzt durch eine integrierte Prozess-Steuerung, die sowohl die Pressen selbst als auch das neue Feeder-Teile-Handlingsystem synchronisiert.

Zwischenstationen bremsen Werkstückfluss

Die Vorgabe war klar: Die Ausbringung sollte gesteigert werden. Und klar war auch, wo da anzusetzen war – bei den Zwischenstationen nämlich, die den Prozess mit dem Ablegen und Wieder-Aufnehmen der Teile langsam und disharmonisch machen und die überdies mit ihrem Tooling Invest- und Wartungskosten verursachen und so beim Umrüsten unnötig viel Zeit kosten.

Nahe liegend ist da der Einsatz 6-achsiger Standard-Industrie-Roboter, die für diese Aufgabe aber zwei Nachteile haben: Erstens sind sie mit ihren sechs Achsen für den Teile-Transfer zwischen den Pressen einer Linie überqualifiziert, und zweitens operieren sie mit ihrer jeweils eigenen Steuerung, die sich ja wieder verständigen muss mit der Steuerung der Pressen. Und Kommunikations-Schnittstellen sind von Haus aus heikel.

Robo-Feeder kommen für die Teileübergabe mit vier Achsen aus

Den gleichfalls standardisierten und somit bewährt-zuverlässigen robo-Feedern von Güdel dagegen genügen für die Aufnahme der Teile aus einer Presse und für die Übergabe zur nächsten nur vier Achsen und sie sind gleichwohl durch lineare und rotative Bewegungen auch fähig zu bogenförmigen, fließenden und damit zu harmonisch-schnellen Bewegungen entsprechend der Kontur der Werkzeuge in den Pressen.

Die robo-Feeder von Güdel arbeiten mit einer Line-Master-Steuerung, die die Feeder- mit den Pressen-Bewegungen so synchronisiert, dass beide Hand in Hand arbeiten, der gesamte Prozess gleichmäßig und somit stabil abläuft. Das zahlt sich natürlich aus in höherer technischer Verfügbarkeit und längerer Lebensdauer aller Komponenten.

Robo-Feeder sparen vier Zwischenstationen mitsamt Tooling ein

Mit der Installation der vier robo-Feeder zwischen den fünf Pressen entfallen nicht nur die vier Zwischenstationen, sondern auch das dazugehörige Tooling – allein diese Investkosten dürften bei neuen Aufträgen um 50% niedriger sein. Auch das Umrüsten an den robo-Feedern geht nun generell um mehr als die Hälfte schneller als zuvor. Der Anwender rechnet damit, dass die durch das Umrüsten wie durch Ablauffehler bedingten Stillstandszeiten der Pressenlinie um 60 bis 70% geringer sein werden als zuvor und gewinnt also damit zusätzlich Kapazität.

Bemerkenswert ist sicher auch, dass für die Demontage des bisherigen Transfersystems und die Installation der robo-Feeder das Zeitfenster mit lediglich zwei Wochen Betriebs-Unterbrechung sehr schmal war. Erreichbar war dies durch die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten: des Herstellers der Pressen, des Werkzeugbaus und der Instandhaltung beim Anwender sowie des Lieferanten der Pressen-Automation. Für Letzteres steht die Güdel AG auch mit ihrem Support.

Kurt haldi | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/articles/155477/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie