Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DMG präsentiert zur EMO in Mailand vier Werkzeugmaschinen-Premieren

20.07.2009
Auf der Werkzeugmaschinen-Messe EMO Milano 2009 zeigt DMG vom 5. bis 10. Oktober 2009 mehr als 30 Werkzeugmaschinen unter Span, darunter vier Weltpremieren. Darüber hinaus bietet sich den Fachbesuchern ein Querschnitt durch das Dienstleistungsspektrum von DMG sowie Softwaremodule und Steuerungstools, wie das Bielefelder Unternehmen im Vorfeld der Werkzeugmaschinen-Messe ankündigt.

Erstmals auf internationalem Parkett vorgestellt wird in Halle 4 auf einem 1554 m² großen Messestand unter anderem die neue CNC-Universal-Fräsmaschine DMU 50 Eco, wie DMG mitteilt. Diese Fräsmaschine biete hohe Präzision und Zuverlässigkeit. Ausgelegt in stabiler Kreuzschlittenbauweise mit großem und gut zugänglichem Arbeitsraum, bietet die Fräsmaschine eine Basis sowohl für die Fertigung von Einzelteilen als auch bei der Bearbeitung kleiner Serien.

CNC-Universal-Fräsmaschine für Einzelteile und komplexe Serien auf der EMO 2009

Zudem ermögliche es die Grundausstattung mit Schwenkrundtisch, 16-fach-Werkzeugwechsler und zentral geschmierter Rollenumlaufführung, auch komplexe Werkstücke mit hohen Fertigungsanforderungen zu produzieren. DMG verweist darüber hinaus auf die digitalen Antriebe in allen Achsen für gesteigerte Dynamik, das direkte Wegmesssystem sowie moderne Steuerungstechnik mit Ecoline-Steuerungspanel und 3D-Software.

Ebenfalls als Weltpremiere präsentiert DMG das Fahrständer-Bearbeitungszentrum DMF 260-11 linear. Im Vergleich zur bestehenden Baureihe bietet die neue 11er-Serie von Fahrständer-Bearbeitungszentren mehr Arbeitsraum und mithin Bearbeitungsmöglichkeiten. Dabei misst die Y-Achse nun 1100 mm (+180 mm), während der Z-Weg im Vergleich zum Vorgängermodell um 80 mm auf jetzt 900 mm verlängert worden ist, wie es heißt.

Fahrständer-Bearbeitungszentrum mit hoher Eilgang-Geschwindigkeit

Dadurch eröffneten sich dem Anwender modulare Aus- und Aufrüstungsvarianten. So werden die neuen Fahrständer-Bearbeitungszentren von DMG wahlweise mit oder ohne Linearantrieb in der langen X-Achse offeriert, so der Hersteller. Bei optimaler Flexibilität biete das Fahrständer-Bearbeitungszentrum DMF 260-11 linear Eilgänge bis 80 m/min, wo sich die DMF 260-11 mit 40 m/min begnüge.

Dank der neuen Modelldifferenzierung lasse sich die neue Fahrständer-Bearbeitungszentren-Baureihe ab sofort feiner auf die Anforderungen der Praxis abstimmen, wie DMG berichtet. Das beweise unter anderem die Option der B-Achse und der zu integrierenden C-Achse, was das Fahrständer-Bearbeitungszentrum fit mache für die bis zu 5-achsige Simultanbearbeitung.

Und das gelte ebenso für die möglichen Spindelvarianten, die von Spindeln mit SK40- beziehungsweise HSK-A63-Aufnahme mit 8000 min-1 Drehzahl und 150 Nm Drehmoment bis hin zur SK 50/HSK A100-Variante mit 10000 min-1 und 288 Nm reicht.

Kompakte Ultraschall-Bearbeitungsmaschine

Dritte Maschine bei den EMO-Weltpremieren von DMG ist die Ultrasonic 10. Diese Ultraschall-Bearbeitungsmaschine sticht laut Hersteller vor allem durch ihre extrem kompakte Bauweise hervor. Bei Verfahrwegen von 120 x 120 x 200 mm genügten dieser Ultraschall-Bearbeitungsmaschine eine Aufstellfläche von lediglich 2 m² bei einem Einbringmaß von 800 mm x 1800 mm (Breite x Höhe). Damit lasse sich die neue Ultraschall-Bearbeitungsmaschine durch jede handelsübliche Tür platzieren.

Verfahrenstechnisch biete die Ultrasonic 10 alle Features der größeren Ultraschall-Bearbeitungsmaschinen von DMG. Das gilt für die Integration des Schwenkrundtischs (4./5. Achse) mit Torque-Technik zur 5-achsigen Simultanbearbeitung ebenso wie für die Möglichkeit zur Adaption des HSK-Aktorsystems für die Ultraschall- und Hochgeschwindigkeits-Bearbeitung, heißt es.

Ultraschall-Bearbeitungsmaschine bewältigt Werkstoffe vieler Art

In diesem Kontext erschließe die wassergekühlte HSK 25-Hochfrequenzspindel und 42000 min-1 Maximaldrehzahl (optional > 60000 min-1) der Ultraschall-Bearbeitungsmaschine ein breites Materialspektrum von weich bis hin zu Advanced Materials (Hartmetall, Keramik, Glas oder Korund).

Die Ultraschall-Bearbeitungsmaschine kann wahlweise mit einer integrierten 4-fach Rondenautomation oder alternativ mit einer 10-fach-Rondenautomation mit zirka 120er-Fertigteilespeicher zum vollautomatischen Kleinteile-Fräszentrum aufgerüstet werden, so DMG. Sowohl Maschinensteuerung als auch Prozessmanagement übernehme in jedem Fall die Siemens 840D solutionline.

Das Messe-Programm von DMG zur EMO Milano 2009 wird abgerundet durch Neuheiten im Bereich der integrierten Turnmill-Komplettbearbeitung und in der Mehrspindel-Technik von Gildemeister Italiana sowie mit der Neuvorstellung eines kompakten Kurzladers aus dem Programm der DMG Service Products.

Stéphane Itasse | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanende_fertigung/articles/208065/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht WHZ erhält hochmodernen Prüfkomplex für Schraubenverbindungen
23.05.2017 | Westsächsische Hochschule Zwickau

nachricht Messtaster HEIDENHAIN-SPECTO ST 3087 RC für zeit- und kostensparende In-Prozess-Messungen
22.05.2017 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

WHZ erhält hochmodernen Prüfkomplex für Schraubenverbindungen

23.05.2017 | Maschinenbau

«Schwangere» Stubenfliegenmännchen zeigen Evolution der Geschlechtsbestimmung

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Tumult im trägen Elektronen-Dasein

23.05.2017 | Physik Astronomie