Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

In der „Chip-Falle“ gelandet sind die Autobauer

06.10.2011
Einerseits sollen elektronische Systeme das Auto sicherer und komfortabler machen. Andererseits ergeben sich damit zahlreiche mögliche Fehlerquellen.

Gelten doch heute Elektronik-Ausfälle bei allen OEM als Pannenursache Nummer eins. Somit stellt die technische Sauberkeit von Elektronik-, aber auch Pneumatik- und Hydraulikkomponenten (z.B. in Bremsen, im Motor und Fahrwerk) eine zunehmende Herausforderung für die Kfz-Industrie dar.

Da die komplexen Aggregate und Baugruppen immer kompakter und leistungsfähiger werden, können mikroskopisch kleine Teilchen auf der Oberfläche Fehlfunktionen verursachen. Einfache und kostengünstige Lösungen sind gefragt, um teure „Feldausfälle“ durch Partikel-Verunreinigungen zu vermeiden. Arnold Umformtechnik bietet dazu sein Sauberkeitskonzept Cleancon an. Das erlaubt es, die Sauberkeitsanforderungen der Kunden an die Bauteile zu realisieren und so die Betriebssicherheit um ein Vielfaches zu erhöhen.

Der ganze Prozess läuft in fünf Schritten ab: Im Anforderungsprofil des Kunden werden die Grenzwerte definiert, das Umfeld betrachtet, Oberflächen- und Prüfspezifikationen eingetragen und schließlich die Verpackung festgelegt. Das ist der erste Schritt. Der Zweite besteht in Reinigungsprozessen, die die Produktion begleiten. Drittens erfolgt im Sauberraum eine Feinstreinigung; optional werden Gleitbeschichtungen aufgebraucht und es wird verpackt.

Der vierte Schritt: Bei den Sauberkeitsanalysen nach VDA 19 kommt ein angepasstes Extraktionsverfahren zum Einsatz sowie Untersuchungen hinsichtlich der Partikelgrößen-Verteilung und der Gravimetrie. Schließlich fünftens: Eine sauberkeitsgerechte Verpackung umfasst eine Lage fixierende Innenverpackung und eine individualisierbare Außenverpackung.

Das Angebot des Herstellers ist eine Alternative zum Einsatz externer Spezialfirmen, die Schrauben vor dem Verbau feinstreinigen. Kunden müssen hier häufig Probleme in Kauf nehmen: Teilweise wäscht der Reinigungsprozess die für den späteren Einbau notwendige Gleitbeschichtung der Schrauben ab.

Als Konsequenz können eventuell die Reib- oder Furchmomente überschritten und somit die berechneten Montagevorspannkräfte nicht erreicht werden. Außerdem fehlen oft geeignete Transportverpackungen. Schließlich kommen vielfach Zuführsysteme zum Einsatz, die beim Vereinzeln der Verbindungselemente die Sauberkeit negativ beeinflussen. ms

| SCOPE
Weitere Informationen:
http://www.scope-online.de/Verbindungstechnik/Verbindungselemente/In-der--Chip-Falle-.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Stresstest über den Wolken
21.06.2017 | Hochschule Osnabrück

nachricht 3D-Druck im Mittelstand etablieren
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie