Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BVL realisiert kontrollierte Teilereinigung in einer automatischen Glühlinie

28.08.2008
BVL Oberflächentechnik hat eine Reinigungsanlage zum Entfetten kaltgewalzter Bandstähle konzipiert und gebaut. Diese dreistufige Waschanlage, die vor kurzem beim Bandhersteller BWS in eine automatische Blankglühlinie integriert wurde, hat dort die mechanische Reinigung abgelöst. Das Besondere der Anlage ist: Der Verschmutzungsgrad der Waschflüssigkeit wird permanent überwacht, angezeigt und dokumentiert.

Die BWS Philipp Boecker + Wender Stahl GmbH & Co KG mit den Werken in Iserlohn und Hagen-Hohenlimburg ist Hersteller von Service-, Präzis- und Federbändern aus rost-, säure- und hitzebeständigen Stählen. Im Jahr 2007 wurde dort die Entscheidung getroffen, das Glüh- und Oberflächenergebnis der Blankglühlinie zu verbessern und die bis dahin mechanische Entfettung durch eine Bandreinigungsanlage zu ersetzen.

Verbleibender Restölfilm bei mechanischer Reinigung

Das wichtigste Kriterium für die Entscheidung zu Gunsten des Anlagenlieferanten BVL Oberflächentechnik GmbH, Emsbüren, war die signifikante, dokumentierbare Qualitätsverbesserung im Reinigungsprozess. Vor der Installation der von den BVL-Ingenieuren nach Kundenmaß geplanten und gefertigten Bandwaschanlage wurde die Reinigung mechanisch durchgeführt. Abstreiftücher wurden an das Band gedrückt, die den Fett-Ölfilm zwar verringerten, aber keine 100-prozentige Entfettung bewirkten.

Die Folge war, dass der Restölfilm im Folgeprozess des Glühens störte. Die nicht entfernten Ölbestandteile verbrennen und vercracken bei 1200 °C im Glühofen und beeinträchtigt somit die Ofenatmosphäre. Als Konsequenz sinkt der Wirkungsgrad des Ofens und der Aufwand für die Instandhaltung steigt. Durch die Empfehlung eines Herstellers von Abcoilanlagen, der bereits Erfahrungen mit BVL als Reinigungsanlagenhersteller hatte, konnte sich ein Team des Anlagenbetreibers im BVL-Werk eine Referenzanlage inspizieren.

Reinigungsanlage zum Entfetten kaltgewalzter Bandstähle

Die Aufgabenstellung für BVL lautete: In einer kontinuierlich laufenden Blankglühlinie soll eine Reinigungsanlage zum Entfetten kaltgewalzter Bandstähle integriert werden. Beim Reinigen müssen die liquiden und festen Bestandteile entfernt werden und auf dem Band dürfen keine Reinigerrückstände verbleiben. Die Trocknung muss ohne Restfeuchte auf dem Band erfolgen.

Der maximal zur Verfügung stehende Platz beträgt 3800 mm. Die Materialabmessungen variieren von 0,05 bis 1,5 mm, mit einer Bandbreite bis 400 mm. Auch bei einer Bandgeschwindigkeit bis 70 m/min muss ein optimales Reinigungsergebnis erzielt werden.

Zur Lösung der Aufgabenstellung hat BVL eine 3-stufige Bandwaschanlage produziert. Der Reinigungsprozess, die Spülung und Trocknung finden jeweils in durch Abquetschwalzen voneinander getrennten Zonen statt. Mit Hochdruckpumpen wird das Reinigungsergebnis erzielt, der anschließende Spülvorgang sorgt für die optisch hochwertige Oberflächenreinheit.

Damit dieses Konzept im Drei-Schicht-Betrieb laufen kann, hat BWS sehr bewusst in Badpflegemaßnahmen und die Badanalyse investiert. Das eingebrachte Öl wird der Waschflüssigkeit über einen Plattenphasentrenner entzogen. Emulgierte Ölanteile werden in einem zweiten Schritt durch die Mikrofiltration abgeschieden. Das Wasser der Spülzone wird durch eine Umkehrosmoseanlage gepumpt und somit werden dem Spülwasser gelöste Mineralien und Salze entzogen.

Badanalysegerät kontrolliert Waschflüssigkeit

Mit dem Badanalysegerät Libelle von BVL wird die Waschflüssigkeit permanent kontrolliert. Dazu wurde der Gerätesensor in die Bypassleitung der Waschpumpe integriert. Die Ergebnisse werden an einem – dem Bedienerpult angeschlossenen – Auswerterechner optisch angezeigt. Die Vorteile des Analysegeräts kommen besonders gut bei komplett automatisierten Anlagen zum Tragen.

Die Tatsache, dass diese Informationen online an der Warte vorliegen, garantiert dem Bediener einen schnellen Blick auf den aktuellen Badzustand und somit auch auf die Reinigungsqualität im Prozess. Das Analysegerät funktioniert prozesssicher, sobald es kalibriert auf die Kundenbedürfnisse eingestellt und gestartet wird.

Steigt der Verschmutzungsgrad Badflüssigkeit durch den Waschvorgang, so wird er auf einer Art Tachoscheibe von grün über gelb bis rot angezeigt. Somit kann der Badwechselzeitpunkt optimal geplant werden und es ist garantiert, dass kein mangelhaft gereinigtes Band in den Glühofen einläuft.

Ausfall der Filtration wird sofort erkannt

Ein Ausfall der Mikrofiltration wird von der Libelle sofort erkannt, genau wie ein Filterbruch in der Reinigungsanlage oder ein nicht ausreichend durchgeführter Badwechsel. Im Ergebnis sinken die Kosten und Sicherheit steigt. Für das Jahr 2008 wurde von BWS aufgrund der guten Erfahrungen eine weitere Entfettungsanlage für die im Bau befindliche Blankglühanlage bestellt.

Bernd Sievering ist Geschäftsführer der BVL Oberflächentechnik GmbH in Emsbüren

Bernhard Sievering | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/index.cfm?pid=1498&pk=142111

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Leichtbau serientauglich machen
24.04.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

nachricht Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung