Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biegermentalität

06.02.2012
Beim maschinellen Biegen von Rohren, Profilen etc. werden zwar nur geringe Bearbeitungsgeschwindigkeiten in der Biegezelle gefordert, gleichzeitig sind jedoch hohe Kräfte bzw. Drehmomente zum Umformen nötig. Aus diesem Grund arbeiten herkömmliche Biegemaschinen und -zentren häufig mit einer hydraulischen Kraftübertragung.

Im Vergleich zu elektromechanischen Antrieben ist eine Hydraulik jedoch relativ aufwendig im Aufbau und im Leckagefall zudem umweltgefährdend. Daher werden in den Biegezellen zunehmend hoch untersetzende Trochoidgetriebe und Servomotoren eingesetzt. Liegen die geforderten Untersetzungen über 30:1 (wie bei den meisten Biegemaschinen) sind Trochoidgetriebe im Vorteil, da sie beispielsweise gegenüber Planetengetrieben keine zusätzlichen Vorstufen benötigen und nahezu spielfrei sind.

Das bei Biegemaschinen meist verwendete Nabtesco-Getriebe ist das RV-1500E. Das Trochoidgetriebe erreicht trotz seiner kompakten Bauform mit 570 mm im Durchmesser ein Nennmoment von 14.715 Nm. In Lastspitzen, etwa bei einem Not-Aus, kann es darüber hinaus mit dem Fünffachen seines Nennmoments belastet werden.

Der nahezu hundertprozentige Kontakt innerhalb der Trochoiden-Bolzen-Konstruktion und die gleichmäßige Kraftverteilung innerhalb des Getriebes führen zu einer hohen Wiederholgenauigkeit. Mit einem nahezu spielfreien Antrieb von weniger als einer Winkelminute (gemessen im Nulldurchgang der Hysterese) gehört das RV-1500E zu den leistungsstärksten und präzisesten Trochoid-Reduziergetrieben auf dem Weltmarkt.

Der symmetrische Getriebeaufbau gewährleistet zudem ein nahezu vibrationsfreies und übertragungsgenaues Betriebsverhalten. Die integrierte Lagerung durch zwei Schrägkugellager macht darüber hinaus eine bauseitige Abstützung überflüssig.

Der Grundaufbau des RV-1500E hat sich bewährt. Das Eingangsritzel, das die drei Stirnräder antreibt, bildet die Primärstufe. Deren Stirnräder sind auf je einer Exzenterwelle montiert, die wiederum die beiden Kurvenscheiben der Sekundärstufe antreiben.

Dadurch, dass diese Kurvenscheiben um 180° zueinander versetzt sind, wird ein besonders vibrationsarmer Lauf und darüber hinaus auch eine optimale Lastverteilung erreicht. Der Einsatz von Bolzen zur Kraftübertragung im gesamten Getriebe führt zudem zu einem geringen Losbrechmoment. ms

| SCOPE
Weitere Informationen:
http://www.scope-online.de/Maschinenelemente/Trochoidgetriebe/Biegermentalitaet.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie