Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Filtrationsanlagen sorgen für Frisch-Öl-Qualität

15.11.2007
Das Filtern von Kühlschmiermitteln (KSS) ist ein wichtiger Bestandteil beim Schleifen von Hartmetallen (HM) und Schnellarbeitsstählen (HSS). Optimale Filterung erhöhen die Standzeit des KSS und schonen die Schleifwerkzeuge sowie Pumpen und Führungsbahnen. Doch oft nehmen die Filteranlagen zu viel Raum. Platzsparende Lösungen sind gefragt. Vomat liefert jetzt mit der FA-Reihe kompakte, leistungsstarke und erheblich kleinere Filtrationsanlagen als bisherige Systeme speziell für die HM- und HSS-Bearbeitung.

In der Produktion herrscht oft nur ein begrenztes Platzangebot. Notwendige Peripherieanlagen, wie Feinstfilter zum Filtern von Schleifölen, werden oft nachträglich aufgestellt oder ersetzen alte Systeme. Dann sollen sie auf jeden Fall kleiner und auch leistungsfähiger sein.

Mit der FA-Baureihe bietet Vomat nach eigener Aussage eine genau auf diese Bedingungen zugeschnittene neue Generation Feinstfilteranlagen für Werkzeugmaschinen zur HM- und HSS-Bearbeitung, die sich leicht in den Zerspanprozess integrieren lässt.

Die Filteranlagen sind mit den Abmessungen von 1000 mm × 1000 mm × 1600 mm viel kleiner als vergleichbare Systeme, was auch den Transport erheblich vereinfacht, so der Hersteller. Durch diese kompakte Bauweise sind sie zudem äußerst platzsparend und können leicht in jeder Produktion untergebracht werden, heißt es weiter.

Bedarfsgerecht filtern und rückspülen

Doch klein heißt nicht etwa leistungsschwach, das beweisen, wie der Hersteller meint, die neuen Feinstfilteranlagen, die durch ihr innovatives Innenleben deutlich leistungsfähiger und kostensparender sind als herkömmliche Anlagen.

Die Vollstromfiltrierung sorgt für 100%-ige Trennung von Schmutz- und Sauberöl, wird betont. Herkömmliche Systeme filtern per so genanntem Bypass. Dort wird nur ein Teil des KSS gefiltert. Deshalb verbleibt immer ein gewisser Prozentsatz an Schmutzöl im System.

Vomat-Filter dagegen filtern und rückspülen bedarfsgerecht, so die Ausssage. Das bedeutet, dass das Rückspülen in Abhängigkeit vom Verschmutzungsgrad für jedes Filterelement einzeln automatisch eingeleitet wird. Die anderen Filterelemente gewährleisten währenddessen eine kontinuierliche Sauberölversorgung.

Filterqualität entspricht der Klasse NAS 7

Wolfram Grünberg, Geschäftsführer der Vomat GmbH: „Nach NAS liegt die Vomat-FA-Baureihe in der Klasse 7. Die Filterleistung der Feinstfiltrationsanlagen liegt sogar bei 3 µm großen Partikeln, wobei die NAS-Messung erst bei einer Partikelgröße von 5 µm beginnt. Somit ist das gefilterte Medium von reinem Öl kaum noch zu unterscheiden eben Frisch-Öl-Qualität.“

Verschiedene Baugrößen der Filtrationsanlagen sind verfügbar

Vomat-Anlagen gibt es in verschiedenen Baugrößen mit Durchflussmengen von 60 bis 420 l/min. Diese Systeme sind laut Hersteller auf die individuellen Bedürfnisse der Werkzeughersteller und Nachschleifer abgestimmt. Selbst Zusatzgrößen bis zu 4000 l/min werden realisiert.

Der Anwender erhält mit einer Reihe von Ausbaumodulen eine individuell auf die eigene Produktion hin abgestimmte Anlagenkonfiguration, verspricht der Hersteller.

Ein Display zur Anzeige von aktueller Durchflussmenge, die Entsorgung über eine Vakuumtrommel, frequenzgeregelte Maschinenversorgungspumpen, Feinstfiltermodule und Anlagenkühler in verschiedenen Größen und Genauigkeitsklassen gehören dabei zu den Optionen.

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/mmmaintainer/fluidmanagement/kuehlundschmierstoffe/articles/98251/

Weitere Berichte zu: Filteranlage Filterelement Filtrationsanlage KSS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie