Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energiesparende Hallenheizung von Schwank arbeitet mit Hellstrahlern

05.11.2007
Auf eine hohe Energieeffizienz und Leistungsausbeute sind die Hellstrahler Supra Schwank ausgelegt. Als vollisoliertes Gerät arbeitet die Hallenheizung mit einer so genannten Delta-Mischkammer, einer patentierten Neuheit, die die Energieausbeute merklich verbessert, wie der Hersteller Schwank aus Köln berichtet.

In der Delta-Mischkammer des Hellstrahlers wird das Gas-Luft-Gemisch vorgewärmt, was die Oberflächentemperatur der Brennerplatten ohne zusätzlichen Energieeintrag steigen lässt.

Zudem bewirkt die Mischkammer einen Thermaleffekt. Er verteilt das Gas-Luft-Gemisch sehr homogen über die gesamte Brennerfläche.

Dieses heiße und gleichmäßig verteilte Gemisch ist nach Angabe des Herstellers entscheidend für eine saubere Verbrennung bei optimaler Energieausbeute.

... mehr zu:
»Hallenheizung »Hellstrahler »Wärme
Hellstrahler mit Isolierung aus der Raumfahrt

Die Effizienz des Hellstrahlers wird weiterhin durch eine für die Raumfahrt entwickelte Isolierung verbessert. Sie isoliert gegen Wärmeverluste, so dass der Wärmeübergang zur Außenseite des Reflektors auf ein Minimum sinkt.

Im Hellstrahler selbst entsteht ein Heißluftpolster: die Reflektoren werden heiß (bis zu 500 °C) und strahlen ihrerseits Wärme ab.

Diesen Effekt nennt man Kombistrahlung. Den Angaben zufolge erreicht Supra Schwank einen Strahlungswirkungsgrad von über 80%.

Hellstrahler als Hallenheizungen immer beliebter

Deutsche Hellstrahler erleben derweil eine echte Renaissance: Als Antwort auf die zunehmenden Energiepreise haben die energiesparenden und leistungsfähigen Infrarot-Hallenheizungen ihre Marktposition erheblich ausbauen können.

Expertenmeinungen zufolge sind mittlerweile mehr als 30% der in Deutschland beheizten Industrie- und Gewerbehallen mit einer energiesparenden Infrarotheizung ausgestattet – Tendenz stark steigend.

Infrarotstrahler bedienen sich derselben natürlichen Technik wie die Sonne, nur, dass Wärme genau dort erzeugt wird, wo sie gebraucht wird – direkt am Arbeitsplatz.

Da die Geräte kein „Trägermedium“ zum Transport ihrer Energie benötigen, gelangen die Wärmestrahlen nahezu verlustfrei vom Gerät zum Körper.

Die Lufttemperatur kann somit 2 bis 3 °C unter der vom Menschen gefühlten Temperatur liegen, wird aber dennoch als behaglich empfunden. Zudem entstehen unter dem Hallendach keine teuren Warmluftpolster.

Je nach Gerät und Bausubstanz lassen sich bis zu 50% Energie gegenüber herkömmlichen Heizungssystemen einsparen.

Mit Hellstrahlern lässt sich mit ihnen den Angaben zufolge kostengünstig und komfortabel heizen, weil sie höhere Wirkungsgrade als andere Geräte aufweisen und sie darüber hinaus den aktuellen Stand der Entwicklung abbilden.

Frank Fladerer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/betriebstechnik/klimaundlueftungstechnik/articles/97420/

Weitere Berichte zu: Hallenheizung Hellstrahler Wärme

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise