Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maschinenbauer bündeln Kompetenzen

02.11.2007
Auftakt für Maschinenbau-Technisches Institut (MaTIL) der HTWK Leipzig mit Kolloquium: "Wir wollen unsere Leistungsfähigkeit auf dem Feld des Maschinenbaus für die regionale und überregionale Wirtschaft noch bekannter machen", sagt Prof. Dr.-Ing. Fritz Peter Schulze auf die Frage nach dem Anlass für die Gründung des Maschinenbau-Technischen Institutes Leipzig. Mit einem Kolloquium am 7. November 2007 an der HTWK Leipzig nimmt MaTIL seine aktive Arbeit auf.

Damit stellen 13 Professoren ihre Zusammenarbeit auf noch professionellere Füße. "Wenn Firmen mit einem Problem oder einer Forschungsidee an uns herantreten, sind sie an einer kompletten Lösung interessiert - an dieser Stelle wollen wir die schon bisher genutzten Synergieeffekte verschiedener Disziplinen auch nach außen hin deutlich werden lassen", sagt Fritz Peter Schulze, der das Lehrgebiet Werkzeugmaschinen/Fertigung vertritt und das Institut leitet.

Schon seit Jahren kooperiert der Fachbereich Maschinen- und Energietechnik der HTWK Leipzig eng mit der Wirtschaft. Erkundigt sich etwa die Firma Tribo Hartstoff GmbH in Immelborn nach Hartmetalluntersuchungen, können die Maschinenbauer aus Markkleeberg die Festigkeiten neuer Legierungen genau bestimmen. Mit dem Expertenwissen der Maschinenbauprofessoren, dem Know-how des Fachbereiches sowie der Kreativität und Experimentierfreude der Studierenden will das Institut in Zukunft Dienstleistungen für Firmen auf verschiedenen Gebieten anbieten.

Besondere Stärken liegen laut Institutsleiter Schulze beispielsweise in der Werkstofftechnik. Weiterhin stellen die Markkleeberger ihr Wissen auf dem Feld schweißtechnischer Untersuchungen in den Dienst der Wirtschaft. Spezialisten für die Simulation der Erstarrung von Gussteilen sind ebenfalls beteiligt. Mit einem 3D-Scanner können demnächst auch dreidimensionale Gegenstände digital abgebildet werden. Diese Hochgenauigkeitsmessmaschine für komplizierte Geometrien (siehe Foto) sei speziell für Firmen, die verstärkt mit Freiformflächen arbeiten, interessant.

... mehr zu:
»Energietechnik »HTWK »MaTIL »Maschinenbau

Ziel von MaTIL ist auch die regelmäßige Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen am Fachbereich Maschinen- und Energietechnik. Darüber hinaus sollen über Fachbereichsgrenzen hinweg Alumni- und Studentenprojekte unterstützt und Kontakte zu Sponsoren geknüpft werden. Wer sich dazu näher informieren möchte, ist zum Gründungskolloquium des Institutes herzlich willkommen.

Eröffnungsveranstaltung am Mittwoch, 07. November 2007 ab 14 Uhr
HTWK Leipzig, Fachbereich Maschinen- und Energietechnik
04416 Markkleeberg, Riquetstraße 8
Nähere Informationen unter: pschulze@me.htwk-leipzig.de

Cindy Heinkel | idw
Weitere Informationen:
http://www.htwk-leipzig.de/fbme/inst/matil/index.html

Weitere Berichte zu: Energietechnik HTWK MaTIL Maschinenbau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten