Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effizientes Fertigen großer Gewindesteigungen

30.10.2007
Die Wirbelmaschine PW 300 von Leistritz für die Schwerzerspanung von Exzenterschneckenpumpen, Rotoren für die Ölindustrie sowie großen Kugelgewindespindeln bietet laut Hersteller eine optimale Lösung zur Komplettbearbeitung.

Die PW 300 ist modular aufgebaut und ermöglicht damit die höchste Flexibilität und Wirtschaftlichkeit der Fertigung, heißt es weiter.

Die PW 300 ist ausgelegt für die hochpräzise Bearbeitung von großen Kugelgewindespindeln mit Durchmessern bis 200 mm und einer nach Kundenspezifikation angepassten Länge.

Auf diese Weise lassen sich auch Exzenterschnecken für Pumpen beziehungsweise Progressive Cavity Pumps (PCP) effizient herstellen, wird erläutert.

... mehr zu:
»Gewindesteigung »Ölindustrie
Durch die modulare Bauweise ist die PW 300 zusätzlich ausrüstbar mit einer Abwälzfräseinheit für die Herstellung von Rotoren für die Ölindustrie.

Wirbelaggregat ist schwenkbar bis ±50°

Zur Bearbeitung der Werkstücke ist die Wirbelmaschine mit einem Torque-Motor ausgestattet, der Drehzahlen bis 1000 min1 erlaubt und ein hohes Drehmoment für die Schwerzerspanung mitbringt.

Dieser Torque-Motor ermöglicht es, das Wirbelaggregat auf eine Position von ±50 Grad zu schwenken. Das ist laut Hersteller eine weltweit einzigartige Entwicklung, die es ermöglicht, große Gewindesteigungen zu realisieren.

Produktionszeit von Rotoren um 50% reduziert

Die Rotoren für die Ölindustrie werden mit einem Abwälzfräser bearbeitet. Die Produktionszeit der Rotoren reduzierte sich so bis zu 50%, betont der Hersteller.

Die dabei erzielte Oberfläche der Rotoren benötigt keine weitere Behandlung für die Weiterverarbeitung. Ein Polieren oder Schleifen entfällt komplett.

Die Steuerung der PW 300 erfolgt bei dieser Bearbeitung durch ein speziell entwickeltes Softwarepaket mit aufwendigen Berechnungen, wobei jedoch den Angaben zufolge besonderes Augenmerk auf die einfache Bedienung der Maschine gelegt wurde.

Zentrierspannlünetten gewährleisten präzise Führung

Die Maschine ist ausgerüstet mit Zentrierspannlünetten, die eine sichere, präzise und steife Führung der Werkstücke vor und nach dem Wirbel-/Fräsaggregat gewährleisten. Damit lassen sich hochqualitative Komponenten mit höchster Präzision herstellen, verspricht der Hersteller.

Die Werkstücke werden durch CNC-gesteuerte Stützlünetten unterstützt, um ein Durchbiegen der langen Werkstücke zu verhindern.

Wirbelmaschinen mit bis zu 15 Achsen

Alle Anlagen sind laut Hersteller mit modernsten CNC ausgeführt und verfügen über bis zu 15 Achsen.

Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an Steuerung und digitale Antriebe. Direkte hochgenaue Wegmesssysteme in allen Dreh- und Positionierantrieben sind Standard.

Bernhard Kuttkat | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanendefertigung/maschinen/articles/97058/

Weitere Berichte zu: Gewindesteigung Ölindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung