Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Spritzgießmaschinenreihe Allrounder S deckt alle Schließkraftgrößen von Arburg ab

29.10.2007
Auf Basis der bisherigen Spritzgießmaschinenreihen Allrounder S und Allrounder U hat Arburg eine neue Baureihe für Commodity- bis zu komplexen Anwendungen geschaffen: die neue Allrounder S, die Schließkraftgrößen von 125 bis 5000 kN abdeckt. Diese Maschinenreihe wurde erstmals auf der K 2007 in Düsseldorf vorgestellt, inklusive der neuen 2000-kN-Baugröße.
Von dieser Maßnahme verspricht sich Arburg eine noch bessere Übersichtlichkeit und funktionelle Zuordnungsbarkeit im Spritzgießmaschinenprogramm.Außerdem lassen sich Synergieeffekte nutzen, die aus der Zusammenführung der beiden bisherigen Baureihen entstanden sind.

Das Ergebnis ist laut dem Hersteller von Spritzgießmaschinen eine Baureihe mit einem Anwendungsspektrum, das es in dieser Breite bei Arburg noch nicht gegeben hat.
Die neue Spritzgießmaschinen-Baureihe Allrounder S basiert auf einem hydraulischen Antriebskonzept, das hinsichtlich der Schließkraft in zehn Baugrößen unterteilt ist: in die 170 S, 270 S, 370 S, 470 S, 520 S, 570 S, 630 S, 720 S, 820 S und 920 S.

Spritzaggregate für noch mehr Modularität

Für die Spritzgießmaschinen-Baureihe Allrounder S steht eine große Auswahl an abgestuften Spritzaggregaten zur Verfügung. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, jede Maschinengröße mit unterschiedlichen Aggregatgrößen zu kombinieren.

Das lässt laut Arburg eine sehr anwendungsspezisische Maschinenausstattung für verschiedene Spritzgießanwendungen zu. Die Bandbreite an Spritzgießteilen, die mit Baugrößen der Allrounder S nun hergestellt werden können, reicht von Mikro-bis zu Formteilen mit einem maximalen Schussgewicht von 2583 g (PS).

Spritzgießmaschinen-Steuerung Selogica direct als Option

Eine weitere Neuerung betrifft laut Arburg schließlich die Steuerung der Spritzgießmaschinen-Baureihe Allrounder S: So kann jedes Modell dieser Spritzgießmaschinenreihe mit der Steuerung Selogica direct ohne Aufpreis ausgestattet werden – als Option zur Basissteuerung Selogica.

Die Maschinensteuerung Selogica Direct ermöglicht die Eingabe von Maschinen- und Prozessparameter über Touchscreen. Es bestehen direkte Zugriffsmöglichkeiten auf die wichtigsten Maschinenparameter.

Eine wichtige Entwicklungsbasis war die Maschinentechnik der bisherigen Spritzgießmaschinen-Baureihe Allrounder S: darunter die Vollspeicher-Hydraulik, die laut Arburg nahezu gleichzeitige und schnelle Achsbewegungen ermöglicht.

Die hohe Bewegungsdynamik ist zum Beispiel beim Spritzgießen dünnwandiger Formteile erforderlich. Optional kann die Plastifizierschnecke von einem elektrischen Servomotor angetrieben werden.

Die elektronische Lageregelung der Einspritzeinheiten und die Prozessregelung gehören weiterhin zum Ausstattungsprogramm der Spritzgießmaschinen-Baureihe Allrounder S.

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/kunststoffundgummiverarbeitung/spritzgiessen/articles/96852/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten