Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energie präzise erfassen und überwachen

23.10.2007
Das neue Multifunktionsmessgerät Sentron PAC3200 von Siemens Automation and Drives (A&D) erfasst präzise Ströme, Spannungen und Energiewerte von Verbrauchern in Industrie- und Zweckbau. Damit schafft das Messgerät die für Betreiber benötigte Transparenz, um die Energiekosten zu minimieren und Betriebskosten zu senken.

Sentron PAC3200 ist für den Einsatz direkt an 690 Volt-Industrienetzen geeignet und in der Lage, ein-, zwei- oder dreiphasig zu messen. Höhere Spannungen können zusätzlich über Spannungswandler ermittelt werden. Das Gerät lässt sich durch die hohe Messgenauigkeit nach IEC62053-22 auch als Energiezähler für die unternehmensinterne Verrechnung einsetzen. Durch seine kompakte Bauform ist Sentron PAC3200 ein geeigneter Ersatz für alle herkömmlichen analogen Anzeige-instrumente.


Über die mehrsprachigen Klartextanzeigen und die vier Funktionstasten kann der Anwender das Gerät einfach bedienen und im Anzeigenmenü zwischen Überwachungs-, Diagnose- und Einstell-Funktionen wählen. So lassen sich die aktuellen sowie Min-/ Max-Werte der einzelnen Messungen leicht ablesen. Darüber hinaus gibt der Wirk- und Blindarbeitszähler weitere Informationen. Der Betriebsstundenzähler dient zur Laufzeitkontrolle der angeschlossenen Verbraucher. Integrierte, digitale Eingänge sowie ein Ausgang können für Steuer- und Meldeaufgaben bzw. zur Energiezählung (S0) eingesetzt werden.

Der Kommunikation dient ein optional erhältliches Erweiterungsmodul zum Anschluss an Profibus DP. Der Anwender kann das Gerät direkt vor Ort oder über die Kommunikationsschnittstelle aus der Ferne parametrieren. In einem übergeordneten Power Management System können die Messdaten des Sentron PAC3200 bis auf die Ebene einzelner Verbraucher zugeordnet und ausgewertet werden. Auf Basis der damit gewonnenen Transparenz ist der Anwender in der Lage, seine Betriebskosten zu senken.

... mehr zu:
»Automation »PAC3200 »Transparenz
Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD 1800“ an:
Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth.
Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Till Moor | Siemens A&D
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/automation/presse

Weitere Berichte zu: Automation PAC3200 Transparenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Das Auto lernt vorauszudenken
28.06.2017 | Technische Universität Wien

nachricht Stresstest über den Wolken
21.06.2017 | Hochschule Osnabrück

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie