Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spielfreiheit bei einfacher Montage

21.09.2007
Ruland bietet jetzt Oldham-Kupplungen und spielfreie Klauenkupplungen (Jaw-Kupplungen) mit Standard-Nut ab Lager an. Die Nuten nach DIN 6885 sorgen für eine formschlüssige und spielfreie Verbindung zwischen Welle und Nabe. Dies stellt eine präzise Positionierung der Kupplungsnaben sicher und erhöht das durch die Kupplung übertragbare Drehmoment, so Ruland.

Eine erhöhte Drehmomentleistung kann in vielen Anwendungsfällen erforderlich sein, zum Beispiel bei Drehrichtungsumkehrung, bei Stossschwingungen durch plötzliches Starten oder Anhalten, bei Kupplungen mit im Verhältnis zum Außendurchmesser kleinen Bohrungen, bei kleinen Wellen oder bei durch Temperaturschwankungen verursachten Änderungen der Wellen- und Bohrungsdurchmesser. Eine präzise Positionierung der Nabe ist bei Anwendungen notwendig, bei denen der Phasenverlauf der Wellen ausschlaggebend für die Taktung ist.

Kupplungen au szwei Aluminiumnaben und Mittelteil

Die dreiteiligen Oldham-Kupplungen und Jaw-Kupplungen bestehen aus zwei Aluminiumnaben und einem Mittelteil, der das Drehmoment überträgt. Zu den Vorteilen gegenüber einteiligen Kupplungen zählen eine einfachere Montage und die Möglichkeit, Naben mit unterschiedlichen Bohrungen zu kombinieren, so Ruland. Der wesentliche Unterschied zwischen Oldham- und Jaw-Kupplungen liegt in ihrer Leistung.

Die Naben der Oldham-Kupplungen verfügen über Ansätze, die in eine Mittelscheibe eingreifen und sich nicht überlappen. Diese Konstruktion erlaubt ein Gleiten der Naben und somit eine Verlagerungskapazität bei sehr geringer Belastung des Lagers, da durch Verlagerungen außer der Reibung keine Widerstände entstehen.

Kupplungen wirken auch als mechanische Sicherung

Oldham-Kupplungen wirken auch als mechanische Sicherung: bei Versagen der Mittelscheibe drehen sich die beiden Naben frei. Darüber hinaus bieten sie eine kostengünstige Potentialtrennung. Oldham-Kupplungen sind spielfrei und können hohe Drehmomente übertragen. Sie sind besonders geeignet für den Ausgleich von Parallelverlagerungen, weisen aber auch geringe Winkel- und axiale Verlagerungskapazitäten auf.

Die Klauen der spielfreien Jaw-Kupplungen hingegen überlappen sich im zusammengebauten Zustand. Da die Klauen auch bei Versagen des zentralen Elastomersterns ineinander greifen, ist dieser Kupplungstyp ausfallsicher.

Der Elastomerstern ist aus einem Polyurethanwerkstoff gefertigt. Er ist in drei Härtegraden mit unterschiedlichen Dämpfungseigenschaften erhältlich.

Ruland Jaw-Kupplungen arbeiten spielfrei

Ruland Jaw-Kupplungen verfügen über ein geschwungenes Klauenprofil und sind kraftschlüssig und somit spielfrei. Auf den Zähnen des Elastomersterns angeordnete Abstandsnoppen unterstützen den Winkelverlagerungsausgleich und gewährleisten eine Potentialtrennung. Durch ihre stoß- und schwingungsdämpfenden Eigenschaften und ihre Spielfreiheit sind Jaw-Kupplungen laut Ruland gut geeignet für viele häufig im Reversierbetrieb laufende Servosysteme.

Die Kupplungen sind in Stellschrauben- und in Klemmnabenausführung mit sechs verschiedenen Außendurchmessern von 13 mm bis 57 mm und mit vielen Bohrungsdurchmessern ab 3 mm erhältlich. Versionen mit Nut sind ab einer Bohrungsgröße von 8 mm verfügbar. Oldham- und Jaw-Kupplungen sind Bestandteil eines umfangreichen Produktsortiments, zu dem auch drei weitere spielfreie Kupplungstypen für Servo- und Positioniersysteme zählen: Beam-Kupplungen, Balgkupplungen und Miniatur-Disc-Kupplungen. Darüber hinaus sind Klemmringe und starre Kupplungen im Angebot.

Annedore Munde | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/antriebstechnik/articles/93796/

Weitere Berichte zu: Jaw-Kupplung Naben Oldham-Kupplung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie