Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Akkuschrauber mit Lithium-Ionen-Technik für Drehmomente bis 12 Nm

20.09.2007
Den akkubetriebenen Schrauber der E-Lit-Serie für Drehmomente zwischen 0,4 und 12 Nm zeigt Desoutter. Entwickelt wurde das Werkzeug für die hohen Anforderungen im Industriebereich, speziell im Automobil-, Flugzeug- und Schienenfahrzeugbau. Der Schrauber ist laut Unternehmen einer der Schnellsten auf dem Markt. Zudem ist der Lithium-Ionen-Akku mit seiner Kapazität von 1,3 Ah bei einer Spannung von 18 V die derzeit leichteste Energiequelle ihrer Art, heißt es weiter.

Durch den bei dieser Technik nicht mehr auftretenden Memoryeffekt kann der Anwender den Akku ohne Rücksicht auf den jeweiligen Ladezustand jederzeit laden – und damit Arbeitspausen sinnvoll nutzen. Schon 20 Minuten genügen für eine Ladung. Wer mehr Energie benötigt, kann den stärkeren Typ 2 des Li-Ionen-Akkus mit dann 2,6 Ah Kapazität wählen. Hier reichen 40 Minuten Ladezeit.

Unter den sechs Modellen der E-Lit-Serie stehen für Verschraubungen in Metall zwei sehr schnelle Varianten zur Verfügung, für die Montage in weichere Materialien, beispielsweise Kunststoff, Modelle mit mittleren Drehzahlen. Wenn sehr kleine Drehzahlen erforderlich sind, kann der Anwender auf ein Werkzeug mit maximal 350 min-1 zurückgreifen.

An Schrauber mit bürstenlosem Antrieb lässt sich bei Bedarf ein sogenanntes Speed-Setting-Modul einfach und schnell ankoppeln. Passend zum Einsatz gibt der Werker dann durch einfaches Tippen auf eine von zwei Tasten den jeweils günstigsten Wert vor. Damit ist der Schrauber eingestellt und gegen Manipulation geschützt, denn das Modul wird wieder entfernt. Ein Speed-Setting-Modul passt auf alle Schrauber.

Genaue Abschaltkupplung sorgt für eine korrekte Montage

Die genaue Abschaltkupplung sorgt für eine korrekte Montage. Ein spezieller Sicherheitsmechanismus schützt vor ungewollter Änderung des eingestellten Drehmomentes. Damit löst die mechanische Kupplung immer zum richtigen Zeitpunkt aus. An einer großen LED-Anzeige kann der Werker ablesen, ob eine Verschraubung in Ordnung war oder nicht: Hat die Kupplung ordnungsgemäß abgeschaltet (i.-O.-Verschraubung), leuchtet die Anzeige grün. Lässt der Bediener den Drücker zu früh los – löst die Kupplung also nicht aus –, leuchtet die Diode rot (n. i. O.). Im Falle einer fehlerhaften Verschraubung wird der Bediener zusätzlich akustisch gewarnt. Auch bei zu geringem Ladezustand des Akkus leuchtet die rote Diode. Der Schrauber startet dann nicht, um fehlerhafte Verschraubungen zu vermeiden. Ebenso besteht ein Schutz vor einem mehrfachen Anziehen derselben Schraube, betont Desoutter.

Ergonomische Befestigung des Akkus

Ergonomisch vorteilhaft ist die auf den jeweiligen Einsatz abgestimmbare Befestigung des Akkus: entweder nach vorne oder hinten überstehend. Für bessere Sicht in allen Lagen sorgt die Schraubstellen-Beleuchtung an der Front des Werkzeugs. Der sehr leise bürstenlose Motor hält die Wartungskosten gering. Das Gehäuse aus Composite-Material verträgt auch eine etwas rauere Behandlung.

Desoutter GmbH auf der Motek 2007: Halle 1, Stand 1310

Rüdiger Kroh | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/betriebstechnik/handgefuehrtewerkzeuge/articles/93632/

Weitere Berichte zu: Akku Drehmoment Kupplung Schrauber Verschraubung Werkzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf die richtige Behandlung kommt es an

19.01.2017 | Seminare Workshops

Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik

19.01.2017 | Seminare Workshops

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie