Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schrägverzahnte Großgetriebe komplettieren die Plus-Baureihe der alpha getriebebau GmbH

18.09.2007
alpha-Technologie für große Herausforderungen

Mit zwei neuen Baugruppen rundet die alpha getriebebau GmbH ihr Produktportfolio an Spielarmen Planetengetrieben jetzt nach oben ab: Die schräg verzahnten Großgetriebe SP+ 210 / SP+240 sowie TP+ 300 / TP+ 500 verfügen über Drehmomente bis 6000Nm und dies sowohl ein- als auch zweistufig. Damit ist modernste alpha-Technologie auch in den großen Baugruppen eingesetzt.


TP+ 300/TP+ 500

Die neuen schräg verzahnten Großgetriebe der alpha getriebebau GmbH


SP+ 210 / SP+ 240

Die „+“-Reihe der Spielarmen Planetengetriebe von alpha steht in der Branche längst erfolgreich für höchste Präzision und intelligente Konstruktion – weil die Vorteile der innovativen Schrägverzahnung, mehr Laufruhe, verbesserter Gleichlauf und gesteigerte Drehmomente auf der Hand liegen. Damit sorgen alpha+-Getriebe für Produktivitätssteigerung und höhere Sicherheit im Produktionsablauf.

Durch optimierte Komponenten bezüglich Material und Geometrie verbessert sich zudem die Zuverlässigkeit der alpha-Getriebe. Bewährt hat sich ebenfalls der vereinfachte Motoranbau. Montagezeiten und Schulungsaufwand beim Anwender reduzieren sich. Konsequenterweise erhöht sich damit die Nutzungszeit der Anlage. Die auf diese Weise gewonnene Produktivität ist der Mehrwert der Maschinen für den Kunden.

... mehr zu:
»Großgetrieb »Laufruhe »Spielarm »TP

Plus-Baureihe komplettiert

All diese Vorteile hat die alpha getriebebau GmbH jetzt auf die neuen Großbaureihen übertragen. Damit ist die +-Baureihe vervollständigt. alpha-Kunden steht damit für ihre Anwendungen von 50 Nm bis 6.000 Nm die gesamte alpha-Technologie zur Verfügung, egal ob mit einem Verdrehspiel von

Technische Merkmale SP+210/240

• alpha-optimierte Schrägverzahnung
• auf 4.500 Nm gesteigerte Abtriebsdreh-momente
• Reduzierung der Geräuschemmission auf 69 dB(A)
• deutlich gesteigerte Axial- und -Radialkräfte
• Drehmomente von 30 Nm bis zu 4.500 Nm
• Übersetzungen von 3:1 bis 100:1
Technische Merkmale TP+ 300/TP+ 500
• alpha-optimierte Schrägverzahnung
• mehr als markant gesteigerte Verdrehsteifigkeit
• Drehmomente von 50 Nm bis zu 6.000 Nm
• jetzt auch einstufig verfügbar
Anwendernutzen
Schlagworte, die überzeugen:
• Down-Sizing (Baugrößenminimierung durch die alpha+ -Technologie)
• Minimierung des Energiebedarfes (alpha+ -Planetengetriebe sind wirkungsgradoptimiert)
• Optimierung der Laufruhe (alpha+ -Schrägverzahnung)
• Beide Baureihen sind ist in allen Baugrößen in Standard-Lieferzeit nach Markteinführung verfügbar.

• Realisierung branchenbedingter und kundenspezieller Modifikationen

Kontakt Produkt/Technik:
alpha getriebebau GmbH
Gerhard Schöller
Technischer Innendienst
Walter-Wittenstein-Str. 1
D-97999 Igersheim
Tel.: +49 (0)7931-493-424
Fax.: +49 (0)7931-493-942
Email: g.schoeller@alphagetriebe.de
Kontakt Presse:
WITTENSTEIN AG
Sabine Maier
Leiterin Presse
Walter-Wittenstein-Str. 1
D-97999 Igersheim
Tel.: +49 (0)7931-493-399
Fax: +49 (0) 7931-493-301
Email: s.maier@wittenstein.de

Sabine Maier | WITTENSTEIN AG
Weitere Informationen:
http://www.alphagetriebe.de
http://www.presse.wittenstein.de
http://www.wittenstein.de

Weitere Berichte zu: Großgetrieb Laufruhe Spielarm TP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Klarheit für die Industrie: Forscher ermitteln Standzeiten von Schieberwerkzeugen
12.06.2018 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Tauchen ohne Motor
05.06.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics