Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kornfreies Schleifprodukt kann sich selbst schärfen

17.09.2007
Der Xebec-Querbohrung-Entgrater, Typ Keramischer Schleifstein, gilt nach Angaben des Unternehmens als das ideale Werkzeug für punktgenaue Bearbeitung von Querbohrungen im Anschluss an eine Bohrbearbeitung.
Querbohrung-Entgrater mit Schleifstein, der aus Aluminiumoxid-Fasern hergestellt wird.

Wie der Hersteller dazu erläutert, ist er mit dem Meister-Finish ausgestattet, einem Schleifstein, der aus Aluminiumoxid-Fasern hergestellt wird. Diese besitzen eine ideale Kristallstruktur für die Schleifbearbeitung. Durch die Formung zu Kugel- und Zylinderkonfigurationen hat die Steinoberfläche eine Vielzahl von Faserschneidkanten, die für ausgezeichnete Schleifkraft und Schleifleistung sorgen, heißt es.

Stabile Schleifleistung dank konstanter Schneidkanten

Das kornfreie Schleifprodukt hat die Eigenschaft, sich selbst zu schärfen. Die Schneidkanten an den Feinaluminiumoxid-Faserstabspitzen verfügen über exzellentes Schleifvermögen, so das Unternehmen. Konstante Schneidkanten liefern eine stabile und kontinuierliche Schleifleistung.

Der flexible Schaft erlaubt auch den Einsatz auf NC-Maschinen, da die Schnitttiefe gesteuert werden kann. Darüber hinaus kann, dank der Flexibilität des Schaftes, die Bearbeitung entweder von der Hauptbohrung oder von Nebenbohrungen aus erfolgen.

Flexibler Schaft erlaubt Einsatz des Entgraters auf NC-Maschinen

Aufgrund dieser Eigenschaften wird der Querbohrung-Entgrater nach Angaben des Herstellers häufig in der Automobil- und Luftfahrtindustrie und bei der Bearbeitung von unterschiedlichen hydraulischen Werkstücken eingesetzt. Der Einsatz mit elektrischen Handschleifern ist ebenso möglich.

Außerdem stellt das Unternehmen Aluminiumoxid-Faserstäbe zum Entgraten vor. Mit Hilfe der Xebec-Schleiffaser, die laut Hersteller weltweit die erste Faser aus keramischem Schleifstein ist, sind Aluminiumoxid-Faserstäbe für das Entgraten von Querbohrungen entwickelt worden. Das Entgraten verschiedener Querbohrungen und Polieren der Bohrungsoberfläche ist auf CNC-Maschinen in einer Operation möglich.

Faserstab aus 1000 Fasern für die Schleifbearbeitung

Ein Aluminiumoxid-Faserstab besteht nach Angaben des Unternehmens aus etwa 1000 gebundenen Fasern mit einer idealen Anordnung der Kristalle zur Schleifbearbeitung. Die Spitze des Stabes besteht somit aus rund 1000 Schneiden mit hoher Dichte. Die Selbstschärfeigenschaft der Spitzen sorge für stabile und stetige Schleifleistung, heißt es.

Der starre Faserstab mit seiner hohen Schleiffähigkeit an den Spitzen wird dann zu einer flexiblen Bürste gebunden, um den sanften Kontakt mit dem Werkstück zu ermöglichen. Die durch Rotation entstehende Zentrifugalkraft unterstützt effizient bei der Entfernung von Feingraten an Querbohrungen in Zylindern, ohne das Umfeld oder die Kanten der Querbohrungen zu beschädigen, heißt es weiter.

Schleiffaser seblst wird ebenfalls angeboten

Ein weiteres Produkt, das auf der EMO Hannover 2007 präsentiert wird, ist die Xebec-Schleiffaser selbst. Dabei handelt es sich nach Angaben des Herstellers um eine innovative Bürste, gefertigt aus einzigartigem Fasermaterial. Dieses Material ermöglicht CNC-Entgraten und Oberflächenbearbeitung auf Maschinenzentren, Robotern, Sondermaschinen und anderen Werkzeugmaschinen.

Wie schon weiter oben erwähnt, besteht ein einzelner Feinaluminiumoxid-Faserstab aus etwa 1000 zusammengebundenen Aluminiumoxid-Fasern. Dieses Gefüge behalte seine stetige Stabilität. Es gebe so gut wie keine strukturelle Veränderung am Faserstab, weder bei Nass- noch bei Trockenbearbeitung, so der Hersteller.

Die Vielzahl gleichförmiger Aluminiumoxid-Fasern an den Stabspitzen und deren Selbstschärfeigenschaft sollen hohe Schleifleistungen erzielen. Die Schleiffaser könne jedes Material mit einer Härte bis zu HRC 57 bearbeiten, ohne Sekundärgrate zu erzeugen. Das gilt etwa für gewöhnlichen Stahl, Aluminium, Edelstahl, Molybdän, Inconel oder Titan. Zudem verbessere sie die Oberflächengüte in kurzer Zeit und verringere die Bearbeitungszeit. Diese Eigenschaften erfassen die komplette CNC-Entgratbearbeitung.

Claudia Otto | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanendefertigung/maschinen/articles/93153/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Untersuchung klimatischer Einflüsse in der Klimazelle - Werkzeugmaschinen im Check-Up
01.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

nachricht 3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten
23.01.2018 | Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics