Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligentes Daten-Management für Pumpen

04.09.2007
Grundfos präsentiert sein überarbeitetes Infrarot-Handbedien- und Diagnosegerät R 100, mit dem ein intelligentes Daten-Management für Pumpen möglich ist. Moderne Pumpen verfügen zwar großenteils über Schnittstellen zu Bus-Systemen. Doch ist insbesondere in bestehenden Anlagen der Einsatz der Bus-Technik noch keinesfalls die Regel.

Ist keine feste Datenfernverbindung installiert, kann der Pumpenbetreiber mithilfe des drahtlosen Infrarot-Handbedienungs- und Diagnosegerätes R 100 von Grundfos berührungslos vor Ort alle wichtigen Pumpen- und Motordaten abrufen. Diese Informationen umfassen den Betriebszustand und den Betriebspunkt der Pumpe, Störmeldungen und Störungsursachen sowie diverse Ist-Wert-Angaben (je nach Pumpe sind das Förderhöhe, Förderstrom, Drehzahl, Medientemperatur, Anzahl der Betriebsstunden sowie die elektrische Leistungsaufnahme). Auch kann der Betreiber die werkseitigen Einstellungen verändern (je nach Pumpe sind das Regelungsart, Steuerungsart, Sollwert, Aktivierung und Sperrung der Pumpentastatur, Bus-Adresse der Pumpe, Wahl der Einstelloptionen).

Jetzt mit größerem Speicher und zusätzlicher USB-Schnittstelle

Das R 100 wurde konstruktiv überarbeitet. Es erhielt einen größeren Speicher und zusätzlich eine USB-Schnittstelle, um direkt mit einem PC Daten auszutauschen.

Über die USB-Schnittstelle können mit dem R 100 die aufgenommenen Pumpendaten von bis zu 100 Pumpen auf einen Computer als Textdatei überspielt und von dort ausgedruckt bzw. für weitere Verarbeitungsschritte übernommen werden. Der Kunde (Betreiber/Facility Manager/ Anlagenbauer) hat somit nicht nur die Möglichkeit, sich die Informationen direkt auf dem eigenen PC anzusehen. Er kann die Daten zudem in andere Formate konvertieren, um sie für Abrechnungen, Übersichten oder Dokumentationen zu übernehmen.

Neu: Programm-Updates via USB

Auch das ist neu: Programm-Updates sind nun direkt über die USB-Schnittstelle durchführbar. Der Betreiber erhält dazu die neue Programmversion per eMail oder lädt diese aus dem Internet herunter – bisher mussten die R 100-Geräte an Grundfos eingeschickt werden, um die neue Software im Werk über ein Infrarotauge aufspielen zu lassen.

Das Infrarot-Handbedien- und Diagnosegerät R 100 ist geeignet zum Einsatz für alle Grundfos-Pumpen mit IR-Schnittstelle (z.B. UPE, MAGNA, TPE, CRE, NBE, NKE sowie für die Kontrollgeräte CU3 und CU300). Ein R 100 ist auch erforderlich zur Eingabe der Bus-Adresse in die Pumpenelektronik.

Die Eigenschaften des überarbeiteten R 100 auf einen Blick

- berührungslose Abfrage zahlreicher Betriebsdaten per IR-Kommunikation

– Ferneinstellung der Pumpenparameter

übersichtliche Display-Struktur für schnelle Inbetriebnahmen

– USB-Schnittstelle zur Datenweitergabe an einen PC im txt-Format (Word, NotePad); weitere Nutzungsmöglichkeiten für Abrechnungen usw.

– Speicherkapazität für bis zu 100 Pumpen

Programm-Updates können über die USB-Schnittstelle aufgespielt werden

– geeignet für alle Grundfos-Pumpen mit IR-Schnittstelle

– kein separater IR-Drucker mehr erforderlich (ein PC-Drucker genügt)

– Rückwärtskompatibilität zu den bisherigen Pumpentypen.

Dr. Jörg Kempf | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/betriebstechnik/pumpenarmaturenrohrleitungen/articles/91824/

Weitere Berichte zu: Daten-Management Diagnosegerät Pumpe USB-Schnittstelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik