Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sinumerik als Kommunikationszentrale der Werkzeugmaschine

06.07.2007
IT-Kommunikation, Profinet, W-LAN und GPRS über die Steuerung verwalten

Auf der diesjährigen EMO zeigt Siemens Automation and Drives (A&D) die Profinetanbindung für die Werkzeugmaschinensteuerung Sinumerik 840D sl.


Als Profinet-Controller übernimmt die Sinumerik in der Maschine auch die Ansteuerung dezentraler I/Os oder des Systems Sinamics S120 als Positionierantrieb. Hierzu können sowohl kabelgestützte Anbindungen als auch W-LAN-Kommunikation verwendet werden.

Mit Profinet verfügen auch Werkzeugmaschinen über ein Echtzeit-Ethernet-System, das die Anforderungen aus IT, Automatisierung und Bewegungsführung erfüllt. Offene Standards erlauben zudem die Kommunikation über W-LAN oder GPRS.

Mit Sinumerik 840 D sl und Profinet stehen dem Anwender hochperformante Systeme zur Verfügung. Hohe Achszahlen, große Datenmengen bei geringen Zykluszeiten können via 840D sl mit Profinet über einen Bus verwaltet werden. Für den Maschinenhersteller bedeutet dies mehr Flexibilität durch modulare und mechatronische Maschinenkonzepte, sowie eine leistungsfähige Kommunikation zu anderen Steuerungen, beispielsweise zu OPC-Servern oder dem Service-Programmiergerät.

So können komplexe und modulare Werkzeugmaschinen, zum Beispiel in der Flugzeugindustrie, auch in ihrer großen Ausdehnung einfach betrieben werden. Die Dimension der Werkstücke in der Flugzeugindustrie sowie deren Flexibilität machen häufig den Einsatz verteilter Automatisierungskomponenten, intelligenter I/Os und von Positionierantrieben notwendig. Hier erlaubt die Anbindung über W-LAN die kabellose gleichzeitige Übertragung der Diagnosedaten und die Darstellung wichtiger Betriebsparameter.

Modulare objektorientierte Anlagenkonzepte werden über Profinet CBA unterstützt. Damit ist die Controller-Controller-Kommunikation zwischen Werkzeugmaschinen in Echtzeit möglich. Anlagen mit über hundert Werkzeugmaschinensteuerungen, die mittels Profinet CBA verbunden sind, werden derzeit installiert.

Mit GPRS können die Kommunikationsschnittstellen drahtlos an Remote-Servicezentralen angebunden werden. Anlagen und Maschinen sind so unabhängig vom Einsatzort kontrollierbar. Das erschließt zusätzliche Einsparpotenziale für den Betreiber. Für die Steuerung Sinumerik wird das MD740-1-Modul aus dem Simatic Net System verwendet. Wichtige Informationen über Maschinenzustände können zudem per E-Mail verschickt werden. Via E-Mail-Client werden ohne Verzögerung die Spezialisten in der Servicezentrale oder der Maschinenbetreiber über eine Störung informiert. Zur schnellen Behebung des Problems werden zusätzlich zur Fehlermeldung alle notwendigen Daten der Maschine an den Servicetechniker gemeldet. Das verkürzt die Fehleridentifizierung und -analyse erheblich und gewährleistet eine höhere Verfügbarkeit der Maschine.

Die Steuerung Sinumerik ist gegen Angriffe aus dem Netz gesichert. Mit Scalance S von Simatic Net wird auch die Werkzeugmaschinensteuerung vor Datenspionage und Datenmanipulation, vor Überlastung des Kommunikationssystems, vor gegenseitiger Beeinflussung und vor Fehladressierung geschützt. Die benutzerfreundliche und einfache Konfiguration und Administration ist ohne Spezialkenntnisse über IT-Security möglich. Es sind keine Änderungen oder Anpassungen der vorhandenen Netzstruktur erforderlich.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD 1428“ an:
Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 2348, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Volker M. Banholzer | Siemens A&D
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/sinumerik
http://www.siemens.de/automation/presse

Weitere Berichte zu: GPRS Profinet Sinumerik W-LAN Werkzeugmaschine Werkzeugmaschinensteuerung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht VL- und VSC-Drehmaschinen von EMAG: Die Bremsscheiben-Produktion auf ein neues Level heben
16.11.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Auf der Jagd nach dem feinsten Tropfen
09.11.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Anwender-Workshops „Laserbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen“

20.11.2017 | Seminare Workshops

Hand aufs Herz - was wissen wir über herzgesunde Lebensmittel?

20.11.2017 | Unternehmensmeldung

Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

20.11.2017 | Materialwissenschaften