Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flüssiggastanker mit Hypochloritsystemen von Siemens ausgestattet

27.06.2007
Samsung Heavy Industries (SHI), eines der weltweit führenden Schiffbauunternehmen, hat Siemens Water Technologies den Auftrag zur Lieferung von 14 Chloropac Elektrokatalysesysteme erteilt.

SHI wird die Anlagen zur Erzeugung von Natriumhypochlorit auf verschiedenen LNG-Tankern (LNG – Liquid Natural Gas) installieren, die das Unternehmen für drei petrochemische Unternehmen baut. Chloropac-Systeme unterdrücken das Wachstum von Meeresorganismen in den Kühlern, Rohrleitungen und Wärmetauschern des Seewasserkühlsystems der Flüssiggastanker. Die erste Anlage wurde im Mai dieses Jahres an SHI geliefert. Die weiteren Lieferungen erfolgen im Laufe der Jahre 2007 und 2008.

Die Kapazität der Flüssiggastanker reicht von 155.000 m3 bis zu 266.000 m3. Die Chloropac-Anlagen sind für den Auftrag so ausgelegt, dass das Meerwasser bei einer Durchflussrate von 2.800 m3/h bis zu 5.000 m3/h mit einer kontinuierlichen Natriumhypochlorit-Dosierung von 0,2 bis 0,5 ppm (parts per million) behandelt wird. Der Kunde entschied sich für die Chloropac-Systeme von Siemens aufgrund ihrer Zuverlässigkeit, ihrer Wartungsfreundlichkeit und der günstigen Kosten während der gesamten Lebenszykluszeit Chloropac-Elektrokatalyseanlagen verhindern den Bewuchs sowohl mit Mikroorganismen wie Bakterienrasen, Algen und Seetang als auch mit Makroorganismen wie Seepocken, Muscheln und Meerespolypen. Durch die Elektrolyse von Seewasser wandeln die Chloropac-Systeme das Meersalz (Natriumchlorid) in Natriumhypochlorit, einen Wirkstoff zur Desinfektion und Sterilisierung, um.

Die von Siemens entwickelte Elektrodentechnologie mit konzentrischen Röhren erzeugt die Lösung an Ort und Stelle. Sie wird direkt in den Wasserkreislauf des Schiffes eingespeist. Das ist eine sichere und effektive Alternative im Vergleich zur Lagerung und Handhabung großer Mengen gefährlichen Chlors oder flüssigen Natriumhypochlorits wie bei herkömmlichen Methoden üblich. Die gewünschte Produktionsmenge ist automatisch oder manuell einstellbar.

Technologien zur Wasserbehandlung sind ein bedeutender Teil des Leistungsspektrums des Siemens-Bereichs Industrial Solutions and Services für die Schifffahrt. Der Siemens-Bereich ist darüber hinaus ein weltweit führender Integrator von Automatisierungs- und Antriebssystemen für die Handels- und Passagierschifffahrt sowie für Schiffe der Marine. Dazu gehören die Lieferung schlüsselfertiger Systeme und Umbauten sowie die Betreuung während des gesamten Lebenszyklus’ eines Schiffes.

Siemens Water Technologies liefert kostengünstige und zuverlässige Systeme und Dienstleistungen für die Wasser- und Abwasseraufbereitung von kommunalen, industriellen, gewerblichen und institutionellen Kunden in der ganzen Welt. Das Geschäftsgebiet Water Technologies ist Teil des Siemens-Bereichs Industrial Solutions and Services (I&S), der innovative Lösungen und Dienstleistungen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen der Prozess- und Fertigungsindustrie sowie der Infrastruktur bietet. Bei einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro nach U.S. GAAP beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2006 (30. September) weltweit 36.200 Mitarbeiter.

Franz Friese | Siemens Industrial Solutions
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/water
http://www.siemens.de/marine

Weitere Berichte zu: Flüssiggastanker Natriumhypochlorit Water

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik