Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Skinformtechnik von Krauss-Maffei flexibilisiert die Produktion spritzgegossener Mehrkomponententeilen

25.06.2007
Mit der Integration des Skinform-Verfahrens für die PUR-Verarbeitung in Spritzgießmaschinen mit Wendeplatte erhöht Krauss-Maffei die Flexibilität in der automatischen Großserienfertigung von Mehrkomponententeilen.
Diese Verfahrenskombination, die auf der K 2007 (Halle 15, Stand A23/B24/C24) zu sehen sein wird, ermöglicht die Beschichtung thermoplastischer Kunststoffträger mit Polyurethanschichten in unterschiedlicher Dicke und Farbe ohne Umrüstung.

Polyurethan (PUR) eignet sich laut Krauss-Maffei für die Oberflächenveredelung aufgrund der angenehmen Haptik und hohen Kratzfestigkeit. Die Härte des Kunststoffs lässt sich den jeweiligen Anforderungen anpassen. Die PUR-Schicht kann den Anforderungen entsprechend in bestimmten Bereichen dicker oder dünner eingestellt werden und eröffnet damit laut Maschinenbauer höhere Freiheitsgrade beim Design.

Das Skinform-Verfahren integriert die PUR-Verarbeitung in den Spritzgießprozess. Das Verfahren eignet sich besonders für die automatische Serienfertigung im so genannten One-shot-Prozess ohne manuelle Nachbearbeitung.

Mit der neu konzipierten Wendeplattenmaschine, die Krauss-Maffei erstmals auf der K 2007 präsentiert, wird im ersten Takt ein komplexer thermoplastischer Kunststoffträger gefertigt. Danach veredelt die Maschine den Kunststoffträger in einem zweiten Takt mit PUR-Oberflächen in verschiedenen Farben. Das großflächige Innenraumbauteil wurde für die Serie nach OEM-Vorgaben entwickelt und wird in Serienfahrzeuge zur Prüfung eingebaut.

Das Einbringen des PUR-Werkstoffs ins Werkzeug erfolgt über einen PUR-Mischkopf. Er ist fest am Werkzeug montiert. In jedem Takt entsteht somit bei entsprechender Werkzeugbestückung ein fertiges Bauteil. Dabei können verschiedene PUR-Bereiche in unterschiedlichen Farben auf dem Bauteil ausgeführt werden. Auf der Maschine, die auf der Messe zu sehen sein wird, kommt der Mehrfarbenmischkopf ULKP-2KVV+2K von Krauss-Maffei zur Anwendung, bei dem die Farbe erst in der Mischkammer über das Farbdosiersystem Microdos zugegeben wird. Dadurch lasse sich die Einfärbung der mit PUR veredelten Bereiche – falls erforderlich – von Schuss zu Schuss wechseln, heißt es.

Das Farbdosiersystem Microdos reduziert laut Krauss-Maffei die Rüstzeiten beim Farbwechsel auf ein Minimum. Alle farbführenden Systemkomponenten sind in einem Farbwechselmodul zusammengefasst, das beim Wechsel auf eine andere Farbe komplett ausgetauscht wird. Das verhindere eine Farbverschleppung, das ansonsten nötige Spülen der Anlagenteile entfällt.

Auf der Messe werden die fertigen Teile von einem 6-Achs-Roboter aus dem Werkzeug entnommen, der in die Fertigungszelle integriert ist. Dieses Handlingsystem kann weitere Nachfolge- und Montagearbeiten übernehmen.

Zusammen mit dem tschechischen Automobilzulieferer Cadence Innovation (Halle 8b, Stand H62), der Erfahrungen aus Werkzeugbau und Serienproduktion für hochwertige, großflächige Bauteile in diese Entwicklung eingebracht hat, entstand laut Krauss-Maffei ein Bauteil, bei dem die Anforderungen der OEM an diese Verfahrenstechnik umgesetzt wurden.

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de

Weitere Berichte zu: Bauteil Kunststoffträger Mehrkomponententeil Takt Werkzeug

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik