Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CRM-Software von Combit in neuer Version erschienen

25.06.2007
Das Design des CRM zeigt sich im neuem Office 2007 Stil.

Die erweiterte Projektnavigation und die frei konfigurierbare Navigationsstruktur der Ansichten sorgen laut Hersteller für ein schnelles und intuitives Handling.

Über Relationen hinweg suchen und sortieren, neben den objektiven auch subjektive Kriterien beim manuellen Filtern heranziehen und die wichtigsten A-Kunden über die Favoriten sofort erreichen – CRM 2007 soll seinen Anwendern das übersichtliche Anzeigen und schnelle Finden von Informationen erleichtern. Der neue E-Mail-Autopilot verarbeitet automatisch eingehende Mails und die neue Info-Zentrale präsentiert gleich nach dem Programmstart Termine, Aufgaben, Chancen und erwartete Umsätze des Tages auf einen Blick.

Zeitersparnis verspricht der Hersteller durch die direkte Editierbarkeit der Listenansichten, die sich jetzt schneller aufbauen. Eine automatische Überprüfung beim Anlegen neuer Termine vermeidet Überschneidungen und kann zusätzlich auch beim Verlegen von Terminen aktiviert werden.

... mehr zu:
»CRM »CRM-Software »SQL »Server

Erweiterte Funktionalität bietet die mitgelieferte Referenzlösung, die unverändert eingesetzt oder individuell angepasst werden kann. In der Solution sind Firmen nun getrennt von Personen in ihrer eigenen Ansicht zu finden. Neu hinzugekommen sind die Ansichten Umsatzhistorie, Projektmanagement und Kampagnenmanagement.

Beim Thema Auswertung und Druck hat Combit die neuesten Version des Reportgenerators List & Label integriert. Dies ermöglicht z.B. durch Berichtsstruktur und Berichts-Container die beliebige Kombination von Zahlen- und Diagrammauswertungen. Mit Kreuztabellen lassen sich ausgewertete Relationen darstellen. Weitere neue Möglichkeiten eröffnen sich durch die direkte Unterstützung von externer Software für digitale Signaturen.

Die CRM-Software auf SQL-Basis unterstützt neben dem Microsoft SQL Server das Open-Source-Datenbanksystem Postgre-SQL. Dabei kann der CRM auch auf bereits bestehende SQL Server Datenbanken, die eventuell von anderen Softwarepaketen genutzt werden, aufsetzen. Eine Basislizenz für den CRM kostet 1059 Euro, jede weitere Lizenz (pro Benutzer) 524 Euro, jeweils inkl. MwSt. Die Light-Variante des SQL Servers, die MSDE bzw. die MS SQL Server 2005 Express, wird kostenlos mitgeliefert.

Stéphane Itasse | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de
http://www.combit.net

Weitere Berichte zu: CRM CRM-Software SQL Server

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik