Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

25-Gigahertz-Radar-Füllstandsmessgerät in 2-Draht-Ausführung mit einfacher Inbetriebnahmemöglichkeit

05.06.2007
Das neue 2-Draht-Radar-Füllstandmessgerät Sitrans LR250 von Siemens Automation and Drives (A&D) arbeitet kontinuierlich mit 25 Gigahertz und ist mit neuer fortschrittlicher „Process Intelligence“-Signalverarbeitung ausgestattet. Das Gerät ist plug&play-fähig: Es kann besonders schnell und einfach installiert und konfiguriert werden und ist damit führend unter den am Markt vergleichbaren Geräten.

Binnen Minuten wird das Gerät in Betrieb genommen und zeigt genau und zuverlässig den Füllstand von zum Beispiel Flüssigkeiten oder Schlämmen an. Das neue Messgerät ist universell einsetzbar und eignet sich besonders auch für Füllstandmessungen in der pharmazeutischen Industrie, in aggressiven Umgebungen, in der Chemie sowie bei der Verarbeitung von Kohlenwasserstoffen.


Sitrans LR250 verfügt über eine kompakte Hornantenne und ist deshalb besonders geeignet für den Einbau in Tanks mit kleinen Einbau-Öffnungen. Durch den gebündelten Hochfrequenzstrahl erzeugen Behälterwände nur geringe Interferenzen.

Der mehrsprachige Quick-Start-Wizard führt den Anwender während der Inbetriebnahme durch die Programmierung. Mit Eingabe von nur wenigen Parametern ist Sitrans LR250 innerhalb von Minuten messbereit. Zusätzlich kann das Gerät mit dem eigensicheren Infrarot-Handprogrammiergerät oder dezentral über Simatic PDM parametriert werden, ohne dass der Gerätedeckel geöffnet werden muss. Das neue grafische Display zeigt Echoprofile und Diagnose-Informationen an, mit denen sich der Anwender auf einen Blick über die dynamischen Vorgänge im Tank informiert. Das Gerät verfügt über Selbstdiagnose-Funktionen, deren Ergebnisse am Display angezeigt oder über Hart-Signale versendet werden. Der eingebaute programmierbare Timer weist den Anwender auf fällige Wartungsmaßnahmen oder planmäßige Qualitätskontrolle hin.

... mehr zu:
»Algorithmus »Automation »Drive »LR250 »Sitrans

Die neue „Process Intelligence“-Signalverarbeitungstechnik wertet dynamische Echosignale aus. Durch Algorithmen, die auf der Erfahrung von mehr als einer Million Füllstandmessanwendungen basieren, werden aus den Echo-Rohdaten exakte und zuverlässige Füllstandanzeigen generiert. Sie kann Hindernisse wie zum Beispiel Tankeinbauten automatisch ausblenden und ist Basis für die hoch entwickelten Leistungsmerkmale wie Diagnosetools, Quick Start Wizard und Störechoausblendung. Ein neuer Algorithmus erhöht die Messgenauigkeit im unteren Füllstandsbereich von Behältern, die Medien mit niedriger Dielektrizitätskonstante enthalten.

Zu technischen Details wenden Sie sich bitte an:
Siemens Milltronics, Rob Niezen, rob.niezen@siemens.com, +1 (705) 740-7054
Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD1348“ an: Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Gerhard Stauß | Siemens A&D
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/lr250

Weitere Berichte zu: Algorithmus Automation Drive LR250 Sitrans

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie