Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ELA-Container stellt neuen Premium-Mietcontainer vor

16.05.2007
Zur neuen Bausaison bringt Europas führender Containervermieter, die ELA-Container GmbH in Haren (Ems), ein neues Service-Produkt auf den Markt: einen Premium-Mietcontainer, der schon durch seine größeren Dimensionen auffällt.

Er ist 3 m breit und bietet den Nutzern gegenüber allen bisherigen Mietcontainern mit 2,50 m Breite wesentliche Vorteile.

Der neue Container bringt – so der Anbieter – „mehr Raum, mehr Komfort und mehr Ideen“: zum Beispiel Raum für drei anstatt wie bisher für zwei Büroarbeitsplätze; als Aufenthalts-Container bietet er zehn anstatt wie bisher acht Personen Platz, und als Schlaf-Container lässt er sich für vier anstatt für drei Personen ausstatten. Bei der Kalkulation von größeren Baustellen-Containeranlagen ist also eine geringere Anzahl von Raumcontainern nötig, da jetzt 18 statt wie bisher 15 m² pro Container zur Verfügung stehen. Als äußerst angenehm dürfte auch die lichte Raumhöhe von 2,50 m empfunden werden.

Der Container wird außen in den Standard-RAL-Farben 1004 – goldgelb – und 7032 – kieselgrau – beschichtet. Die Innenverkleidung der Wände ist in Eiche hell oder weiß erhältlich. Die Innendecken sind immer weiß. Große Fensterflächen lassen viel Tageslicht eindringen. Metall-Innenwände erlauben es, Pläne und Zeichnungen durch Magnete einfach anzubringen und zu fixieren. Einrichtungsgegenstände wie Schreibtische, Drehstühle, Tische, Akten- und Kleiderschränke in braun/beige oder grau/weiß werden auf Wunsch mitgeliefert.

Zur weiteren Ausstattung gehören: eine stabile Mehrzweck-Außentür mit Drücker und Zylinderschloss, Windfang mit Innentür, Elektro-Installation mit Innenbeleuchtung, Schalter und Steckdosen, PVC-Bodenbelag oder Teppichboden. Die Dämmung besteht rundum aus Polyurethan-Hartschaum mit besten Dämmwerten. Auch der neue Premium-Mietcontainer ist dreifach stapelbar, was sich besonders auf engen Baustellen als positiv erweist.

ELA-Geschäftsführer Günter Albers resümiert: „Durch den neuen ELA-Premium-Container erweitern wir unser umfangreiches Produkt- und Serviceangebot. Allein in unserem Mietpark befinden sich 14000 Raumeinheiten, die europaweit im Einsatz und per Internet kurzfristig abrufbar sind. Die Auslieferung erfolgt durch 32 werkseigene Lkw mit Ladekran oder per Bahn und per Schiff, einschließlich Montage und schlüsselfertiger Übergabe. Und wer“ – so Albers weiter – „Container nicht mieten möchte, kann sie im ELA-Gebraucht-Container-Center in allen Qualitäts- und Preiskategorien kaufen.“

Helmut Klemm | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de

Weitere Berichte zu: Container Premium-Mietcontainer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Modulares Fertigungssystem für Kettenräder
15.03.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Nimm zwei: Metallische Oberflächen effizient mit dem Laser strukturieren
15.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE