Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Robustes und zuverlässiges Längenmesssystem

14.05.2007
Der Linearkodierer Meterdrive, mit optimierter Technik und reduziertem Preis, jetzt auch in Deutschland erhältlich

Der Linearkodierer Meterdrive des französischen Unternehmens Vectral ist ein unkonventionelles Längenmesssystem. Dieses System beruht auf dem Abtasten eines perforierten Edelstahlbandes, und hat jetzt optimierte Eigenschaften: Die Ausgangssignale sind vollkommen gesichert; da der Schaltkreis komplett gekapselt ist, wurde die Schutzklasse des Geräts auf IP 67 gesteigert. Außerdem haben Verbesserungen im Produktionsablauf dazu beigetragen, die Gerätepreise zu reduzieren.

Das System Meterdrive eignet sich für Messungen und Positionierungen bei hoher Geschwindigkeit. Der opto-elektronische Lesekopf gleitet am Messband entlang und zählt bei Geschwindigkeiten von bis zu 10m/s präzise die Anzahl der Perforierungen. Das Band wird im Inneren des Lesekopfes von zwei Gleitschienen aus Polyethylen geführt. Deshalb kann es sich weder ablösen noch von den Messzellen entfernen, und die Synchronisierung bleibt – anders als bei anderen Messsystemen – erhalten.

Der Meterdrive weist im Vergleich zu klassischen Linearmesssystemen zahlreiche Vorteile auf: So kann man das Messband zwischen zwei Fixpunkten einspannen, ohne es auf einer glatten Fläche präzise befestigen zu müssen. In diesem Fall bewegt sich der Lesekopf. Das Band kann aber auch wie ein Maßband aufwickelt werden, wobei der Lesekopf feststehend ist. Diese Lösung (Rollzam) ist besonders nützlich, wenn keine zwei Fixpunkte zum Einspannen des Bandes vorhanden sind. Dies ist bei Gabelstaplern, Hubtischen oder periodischen Kontrollvorgängen, zum Beispiel in Kernkraftwerken, der Fall. Es ist auch möglich, das Band auf einer Scheibe mit einem Ausgleichsgewicht oder wie einen Keilriemen zwischen zwei Scheiben einzusetzen, oder auf eine Schiene gespannt über einen Festkopf zu bewegen. Diese Lösung ist für kurze Messstrecken sehr nützlich, beispielsweise bei hydraulisch oder pneumatisch betätigten Zylindern.

Das System Meterdrive ist wasserdicht und schlagbeständig, widerstandsfähig gegenüber Umgebungen, die einer magnetischen Induktion ausgesetzt sind, und frei von mechanischen Teilen; die Öffnungen des Messbandes sind breit und werden direkt abgelesen. All diese Eigenschaften geben diesem System eine herausragend lange Lebensdauer und eine gute Verschleißbeständigkeit. Die ersten Meterdrive-Systeme wurden im Jahr 1988 installiert und sind bis heute in Betrieb.

Kontakt:
VECTRAL
Laurent Pradel
Le Pierret
F 01320 Villette sur Ain
Tel.: +33 4 74 35 60 00
Fax: +33 4 74 35 48 75
E-Mail: vectral@wanadoo.fr
Web: www.vectral.fr/meterdrive

Vertriebspartner in Deutschland:
Messotron
Friedrich-Ebert-Str. 37
D 64342 Seeheim-Jugenheim
Tel.: +49 6257 82331
E-Mail: info@messotron.de
Web: www.messotron.de

EMPP
Adalbertstrasse 63
D 60486 Frankfurt
Tel.: +49 69 707 90 850
E-Mail: info@prodynamics.com
Web: www.prodynamics.com

Willtec
Jörgleweg 11
D 79271 St. Peter
Tel.: 07660 9411-0
E-Mail: info@willtec.de
Web: www.willltec.de

Pressekontakt:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
D 40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-340
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: presse@fizit.de
Web: www.fizit.de

| FIZIT
Weitere Informationen:
http://www.fizit.de

Weitere Berichte zu: Lesekopf Linearkodierer Längenmesssystem Messband

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Flexiblere Turbomaschinen entwickeln
23.05.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht WHZ erhält hochmodernen Prüfkomplex für Schraubenverbindungen
23.05.2017 | Westsächsische Hochschule Zwickau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie