Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siplace D2 und D1: Neue Siemens-Bestückautomaten für Elektronikfertiger

25.04.2007
Siemens Automation and Drives (A&D) komplettiert mit den „kleinen“ Automaten Siplace D2 und D1 die 2006 erfolgreich eingeführte und mehrfach ausgezeichnete Siplace-D-Plattform.

Die neuen Geräte eignen sich besonders für mittlere Bestückvolumen mit hohen Qualitäts- und Flexibilitätsanforderungen. Die ab April 2007 verfügbaren Maschinen werden anlässlich der SMT Hybrid Packaging (24.-26.4.2007) erstmals in Europa vorgestellt.


2006 kamen mit den Siplace D4 und D3 die ersten Bestückautomaten der D-Serie auf den Markt. Die gelungene Kombination von innovativer und bewährter Technik setzte sich erfolgreich durch und mittlerweile haben sich die Maschinen neben der Siplace-XSerie etabliert.

Elektronikfertiger erzielen mit dem Einsatz von Siplace-D-Serien-Automaten nachhaltige Zeit- und Kosteneinsparungen. Digitale Kameratechnik in den Bestückköpfen ermöglicht eine besonders hohe Qualität bei der Bestückung. Die neuen D1- und D2- Bestückautomaten sind mit der bewährten Siplace-Technologie ausgestattet, zum Beispiel mit den technisch aufgerüsteten 12- oder 6-Segment-Collect&Place-Köpfen, den zur bestehenden Maschinenplattform kompatiblen Siplace-S-Förderern und den robusten Linearmotoren für die Y-Achsen. Daneben steckt in den D-Serie-Modellen innovative Technologie: ein neu entwickelter Siplace-Pick&Place-Bestückkopf für komplexe Bauelemente, das digitale Siplace-Visionssystem für höchste Genauigkeit und Zuverlässigkeit, eine externe Vision-Teaching-Station, aktuelle Siplace-Software und der flexible Siplace-Doppeltransport. Das Ergebnis ist eine in dieser Klasse von Bestückautomaten beispielhafte Präzision und Leistungsfähigkeit. Die Maschinen erreichen gegenüber marktüblichen Geräten ein durchschnittlich um zehn Prozent besseres Preis-/Leistungsverhältnis.

... mehr zu:
»BE/h »Bauelement »Bestückautomat »Siplace

Die neue zweiportalige Siplace D2-Maschine zeichnet sich vor allem durch ihre Flexibilität und hohe Leistung aus. Der 12-Segment-Collect&Place-Kopf wird je nach Anforderung beliebig mit dem 6-Segment-Kopf kombiniert. Damit schafft der Bestückautomat eine maximale Leistung von bis zu 31.000 Bestückeinheiten pro Stunde (BE/h). An dem neuen Einportaler Siplace D1 kommen zwei Köpfe zum Einsatz: ein 12- oder 6-Segment-Collect&Place-Kopf für die schnelle Platzierung von Standard- Bauelementen und der neu entwickelte Pick&Place-Bestückkopf, mit dem selbst große und komplexe Bauelemente sowie Odd Shaped Components bestückt werden. In dieser Konfiguration erreicht die Siplace D1 Bestückleistungen von bis zu 15.000 BE/h. Die kleinste Maschine im D-Serien-Verbund ist die Siplace D1s als Einportaler mit einem Bestückkopf.

Besonders leistungsstark sind die skalierbaren Kombinationen aus beiden neuen Maschinen. Als besonders skalierbar, preisoptimiert und kompakt steht die Kombination Siplace D2, D1 und D1 da. Diese bieten Stellplätze für mehr as 240 Förderer und 28 Trays im deutlich verbesserten Waffle Pack Changer 4 (WPC4). Das verarbeitbare Bauelemente-Spektrum umfasst 01005-Bauelemente genauso wie Bauelemente bis zur Größe von 10 x 125 Millimetern. In dieser Kombination sind Bestückleistungen von bis zu 60.000 Bauelementen pro Stunde möglich. Diese Linienkonfiguration eignet sich vor allem für Elektronikfertiger mit kleinen bis mittleren Volumina. Auch bei häufigeren Produktwechseln kann zu wettbewerbsfähigen Kosten bestückt werden, weil sich Produktwechsel zeitsparend und effizient durchführen lassen. Für hochvolumige Elektronikfertigungen ist die Kombination Siplace D4, D4 und D1 die richtige Wahl. Sie steht für höchste Leistung und bietet 378 Stellplätze, ein Bauelemente-Spektrum von 01005-Bauelementen bis zu Bauelementen der Größe 10 x 125 Millimeter bei einer Leistung von 145.000 BE/h.

Leseranfragen unter dem Kennzeichen „EA1346“ bitte an:
Siemens Automation and Drives
Electronics Assembly Systems
Susanne Oswald
E-Mail: susanne.oswald@siemens.com

| Siemens A&D Press Release
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/siplace

Weitere Berichte zu: BE/h Bauelement Bestückautomat Siplace

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise