Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dezentraler Frequenzumrichter für Fördertechnikapplikationen

20.03.2007
Die Frequenzumrichterreihe Sinamics G120 von Siemens Automation and Drives (A&D) wird um eine dezentrale Variante in Schutzart IP65 erweitert. Der Sinamics G120D zeichnet sich durch eine sehr flache Bauform, einheitlichen Footprint und eine hohe Durchgängigkeit bei Leistungen von 0,75 bis 7,5 kW aus.

Darüber hinaus verfügt der dezentrale Frequenzumrichter über in dieser Leistungsklasse herausragende integrierte Sicherheitsfunktionen. Der Umrichter eignet sich vor allem für Fördertechnikapplikationen wie zum Beispiel in der Automotivebranche.


Der Sinamics G120D baut besonders kompakt und fügt sich durch die flache Form selbst bei sehr engen Einbauverhältnissen sehr gut ein. Der einheitliche Footprint für alle Leistungsstufen erlaubt einen einfachen Austausch oder eine problemose Erweite-rung. Der große Leistungsbereich von 0,75 bis 7,5 kW deckt nahezu alle Anforderun-gen der Fördertechnik ab. Weltweit einmalig sind in dieser Leistungsklasse die im Si-namics G120D integrierten Sicherheitsfunktionen, die geberlos zum Schutz von Mensch und Maschine wirken.

Hierzu gehören STO (Sicher abgeschaltetes Moment), SS1 (Si-cherer Stopp1) und SLS (Sicher begrenzte Geschwindigkeit). Die Ansteuerung der Funktionen erfolgt über das Profisafe-Protokoll.

Durch ein innovatives Einspeisekonzept benötigt der Sinamics G120D nur rund 80 Pro-zent des Stroms vergleichbarer Frequenzumrichter. Durch die Reduktion des Eingangs-stroms um ein Fünftel wird auch weniger Blindleistung benötigt. Das hilft die Stromkos-ten zu reduzieren und erlaubt gleichzeitig eine Auslegung von Anlagen auf geringere Leistungsstufen. Netzkommutierungsdrossel, Bremschopper und Bremswiderstand können eingespart werden. Gleichzeitig speist der Umrichter im Bremsvorgang die E-nergie ins Netz zurück und das bei wesentlich geringeren Netzrückwirkungen als bei Standard-Frequenzumrichtern. Es entsteht keine zusätzliche Verlustwärme.

Der neue Umrichter Sinamics G120D ist sehr bedienerfreundlich. Inbetriebnahme, Di-agnose und Wartung werden durch Steckertechnik und große Leuchtanzeigen deutlich vereinfacht. Durch den modularen Aufbau können bei Bedarf Baugruppen einfach ge-tauscht werden. Das sichert eine hohe Verfügbarkeit, weil das Leistungsteil bei stehen-der Verdrahtung und Feldbusverbindung gewechselt werden kann.

Durch das Metallgehäuse und die Schutzart IP65 ist der Frequenzumrichter für raue Umgebungsbedingungen geeignet. Im Inneren sorgen lackierte Elektronikbaugruppen und die Konvektionskühlung unabhängig von Umwelteinflüssen für zuverlässigen Be-trieb und hohe Lebensdauer. Die gut geschützte Micro Memory Card für einfache Da-tenspeicherung ermöglicht schnelles Clonen und Ersetzen.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD 1413“ an: Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Volker M. Banholzer | Siemens A&D Press Release
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/sinamics-g120d
http://www.siemens.de/automation/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

11.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet

11.12.2017 | Förderungen Preise

Der Buche in die Gene schauen - Vollständiges Genom der Rotbuche entschlüsselt

11.12.2017 | Biowissenschaften Chemie