Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dezentraler Frequenzumrichter für Fördertechnikapplikationen

20.03.2007
Die Frequenzumrichterreihe Sinamics G120 von Siemens Automation and Drives (A&D) wird um eine dezentrale Variante in Schutzart IP65 erweitert. Der Sinamics G120D zeichnet sich durch eine sehr flache Bauform, einheitlichen Footprint und eine hohe Durchgängigkeit bei Leistungen von 0,75 bis 7,5 kW aus.

Darüber hinaus verfügt der dezentrale Frequenzumrichter über in dieser Leistungsklasse herausragende integrierte Sicherheitsfunktionen. Der Umrichter eignet sich vor allem für Fördertechnikapplikationen wie zum Beispiel in der Automotivebranche.


Der Sinamics G120D baut besonders kompakt und fügt sich durch die flache Form selbst bei sehr engen Einbauverhältnissen sehr gut ein. Der einheitliche Footprint für alle Leistungsstufen erlaubt einen einfachen Austausch oder eine problemose Erweite-rung. Der große Leistungsbereich von 0,75 bis 7,5 kW deckt nahezu alle Anforderun-gen der Fördertechnik ab. Weltweit einmalig sind in dieser Leistungsklasse die im Si-namics G120D integrierten Sicherheitsfunktionen, die geberlos zum Schutz von Mensch und Maschine wirken.

Hierzu gehören STO (Sicher abgeschaltetes Moment), SS1 (Si-cherer Stopp1) und SLS (Sicher begrenzte Geschwindigkeit). Die Ansteuerung der Funktionen erfolgt über das Profisafe-Protokoll.

Durch ein innovatives Einspeisekonzept benötigt der Sinamics G120D nur rund 80 Pro-zent des Stroms vergleichbarer Frequenzumrichter. Durch die Reduktion des Eingangs-stroms um ein Fünftel wird auch weniger Blindleistung benötigt. Das hilft die Stromkos-ten zu reduzieren und erlaubt gleichzeitig eine Auslegung von Anlagen auf geringere Leistungsstufen. Netzkommutierungsdrossel, Bremschopper und Bremswiderstand können eingespart werden. Gleichzeitig speist der Umrichter im Bremsvorgang die E-nergie ins Netz zurück und das bei wesentlich geringeren Netzrückwirkungen als bei Standard-Frequenzumrichtern. Es entsteht keine zusätzliche Verlustwärme.

Der neue Umrichter Sinamics G120D ist sehr bedienerfreundlich. Inbetriebnahme, Di-agnose und Wartung werden durch Steckertechnik und große Leuchtanzeigen deutlich vereinfacht. Durch den modularen Aufbau können bei Bedarf Baugruppen einfach ge-tauscht werden. Das sichert eine hohe Verfügbarkeit, weil das Leistungsteil bei stehen-der Verdrahtung und Feldbusverbindung gewechselt werden kann.

Durch das Metallgehäuse und die Schutzart IP65 ist der Frequenzumrichter für raue Umgebungsbedingungen geeignet. Im Inneren sorgen lackierte Elektronikbaugruppen und die Konvektionskühlung unabhängig von Umwelteinflüssen für zuverlässigen Be-trieb und hohe Lebensdauer. Die gut geschützte Micro Memory Card für einfache Da-tenspeicherung ermöglicht schnelles Clonen und Ersetzen.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „AD 1413“ an: Siemens Automation and Drives, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Volker M. Banholzer | Siemens A&D Press Release
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/sinamics-g120d
http://www.siemens.de/automation/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik