Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maschinenbau im Praxisverbund - Eine glänzende berufliche Zukunft für STiP

16.03.2007
"Ehrgeiz und Motivation sind das höchste Gebot", sagt Daniel Borzas (23) - und meint damit den dualen Ausbildungsweg, für den er sich ebenso wie seine gleichaltrigen Kollegen Erik Brötzmann und Andreas Jänicke im August 2004 entschieden hat.

Alle drei absolvierten ihre betriebliche Ausbildung bei der MAN Nutzfahrzeuge AG im Werk Salzgitter. Bereits während dieser Zeit begannen die Auszubildenden ebenfalls an der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel (FH) "Maschinenbau im Praxisverbund" mit der Vertiefungsrichtung Mechatronik bzw. Produktion und Logistik zu studieren. Inzwischen haben sie ihre Facharbeiterprüfung zum Industriemechaniker mit der Fachrichtung Betriebstechnik an der IHK Braunschweig abgelegt und mit der Note "sehr gut" bestanden. Nur noch zwei Jahre an der FH - und das Ingenieursdiplom ist ebenfalls geschafft. Dafür sprechen jedenfalls die herausragenden Studienleistungen der "StiP" - die Abkürzung für die Studierenden im Praxisverbund.

Die Ausbildung zum Facharbeiter und Diplom-Ingenieur dauert insgesamt nur viereinhalb Jahre. "Genau deshalb habe ich mich dafür entschieden", sagt Daniel Borzas. Doch wie schafft man es, in der betrieblichen Ausbildung und parallel dazu im Studium solche überdurchschnittlich guten Leistungen zu erbringen? MAN-Ausbildungsleiter Dr. Eckhard Fischer kennt die Antwort: "Die intensive und persönliche Betreuung der StiP gewährleistet die enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis. Hinzu kommt der Wille der Studierenden, beruflich schnell vorankommen zu wollen. Das ist eine ideale Kombination und der Erfolgsschlüssel für die hervorragenden Ausbildungsergebnisse." Darüber hinaus werden die STiP während ihrer gesamten Ausbildungszeit im Rahmen eines Praktikantenvertrages finanziell unterstützt. Nach Beendigung des Studiums wartet auf die Absolventen bereits ein Arbeitsvertrag. "Selbstverständlich gibt es von Seiten des Unternehmens für die Studierenden klare Zielvorgaben und die Anforderungen sind sehr hoch was zum Beispiel die Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Selbstständigkeit angeht", erklärt Ausbildungsmeister Burkhard Dube. So gibt es zum Beispiel 30 Tage Urlaub anstatt Semesterferien, da während dieser Zeit die betriebliche Ausbildung vor Ort absolviert wird. Danach geht es wieder an die FH zum Studium zurück. Trotz des straffen Zeitplans, verbunden mit einem gewissen Erfolgsdruck und hohem Leistungseinsatz, bereuen die STiP ihre Entscheidung für diesen dualen Ausbildungsweg nicht. "Am Ende blickt man mit Stolz auf das Geleistete zurück und freut sich, frühzeitig die Weichen für eine glänzende berufliche Zukunft gestellt zu haben", versichert Dr. Fischer aufgrund seiner langjährigen Ausbilder- und Unternehmenserfahrung.

Kontakt:
MAN Nutzfahrzeuge AG, Burkhard Dube, Telefon 05341/28-2787, E-Mail: burkhard.dube@de.man-mn.com, und NEOMAN BUS GmbH, Thomas Lerch, Telefon 05341/28 1821, E-Mail: thomas.lerch@de.man-mn.com

Evelyn Meyer | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-wolfenbuettel.de/fbm

Weitere Berichte zu: Maschinenbau Nutzfahrzeug Praxisverbund StiP

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik