Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werthaltige HLK-Ventile von Siemens nochmals verbessert

23.07.2008
Siemens hat das Sortiment der bewährten Standard-Flanschventile PN6 und PN16 für HLK-Anlagen wesentlich erweitert.

Die zusätzlich eingeführten Typen verfügen über einen höheren Durchfluss und erlauben zusammen mit dem bisherigen Sortiment eine feinere Abstufung der Durchflussmengen mit entsprechend verbesserter Regelgüte und geringerem Energieverbrauch.

Die 2- und 3-Weg-Standard-Flanschventile mit Hubantrieben für geschlossene Kreisläufe mit den Bezeichnungen VVF21 und VVF40 als 2-Weg-Ausführungen und VXF21 und VXF40 als 3-Weg-Ausführungen der Druckstufen PN 6 und PN 16 und Nennweiten DN 15 bis DN 150 haben sich in Anlagen zur Heizung, Lüftung und Klimaregelung (HLK) sowie in Wärmeerzeugung und -verteilung bestens bewährt.

Hohe Regelgüte bringt Kostenvorteile

... mehr zu:
»VXF40 »Ventil

Mit strömungstechnischen Simulationen haben die Siemens-Ingenieure die Durchfluss-bedingungen mit enormen Fliessgeschwindigkeiten bei Drücken entsprechend einer Wassersäule von 160 m genau ermittelt und daraus die best mögliche Geometrie zur Vermeidung von Strömungsgeräuschen, aber auch zur Erhöhung der Lebensdauer und der Durchflussmenge abgeleitet. So konnte anfangs 2008 die Ventilreihe durch zusätzliche Ventile mit höherem Durchfluss wesentlich erweitert werden; die kVS-Erhöhung beträgt bis zu 30 Prozent. Gleichzeitig erlauben die neuen Ventile zusammen mit den bisherigen Ventilen eine feinere Abstufung. Daraus resultiert eine verbesserte Regelgüte, was neben höherem Komfort auch zu geringerem Energieverbrauch mit entsprechenden Kostenvorteilen beiträgt.

Dank der höheren kVS-Werte ist gegebenenfalls ein kleinerer Ventilantrieb ausreichend. Daraus können sich attraktive Einsparungen ergeben. Für einen kVS-Wert von 100 m3/h kann beispielsweise anstelle eines VXF40.100 mit SKC62 ein Ventil der neuen Baureihe VXF40.80-100 mit einem elektrohydraulischen Antrieb SKD62 oder einem elektromotorischen Antrieb SQX62 verwendet werden. Diese Ventil- / Antriebskombinationen sind wesentlich günstiger in der Anschaffung.

Hochwertige und umweltgerechte Ausführung

Aus der strömungstechnischen Optimierung von Ventilgehäuse und Ventilkegel resultierte eine Materialeinsparung und damit ein Beitrag zur Schonung der Rohstoff-Reserven. Die Spindeldichtung oder Stopfbuchse – eines der wichtigsten Teile jeden Ventils – muss auch nach Millionen von Hubbewegungen nicht nur absolut dicht sein, sondern die Kräfte zwischen Antrieb und Ventilkegel mit gleichbleibend geringem Widerstand übertragen lassen. Dafür setzt Siemens seit anfangs 2008 neue silikonfreie und umweltoptimierte Fette ein. Diese sind für erhöhte Temperaturen von bis 150 °C bei der geforderten langen Lebenserwartung geeignet, was die Anwendungsbereiche zusätzlich erweitert.

In letzter Zeit wurde die Lackierung mit einem hochwertigen und ökologisch optimierten Lack schrittweise verbessert. Schliesslich schützen robuste und baustellengerechte Verpackungen die bis zu 130 kg schweren Ventile auf ihren oft langen Transportwegen in alle Welt.

Richtige Auswahl leicht gemacht

Für die optimale Wahl der Ventile und Antriebe bei der Planung einer spezifischen Anwendung stehen das Ventil- und Antriebsselektions-Programm Easy VASP™ sowie das elektronische Programm HIT zur Bestimmung geeigneter Regler und Feldgeräte zu Verfügung. Das neu eingeführte sprechende Tool erlaubt eine bessere und übersichtlichere Kontrolle der Ventilwahl. Auch der bewährte Acvatix™-Ventilschieber ist nach wie vor bestens geeignet, das optimale Ventil für viele Anwendungen schnell und präzise festzulegen.

Siemens Schweiz AG
Pressestelle: Benno Estermann
Corporate Communications
Telefon Direktwahl: +41 (0) 585 585 167
Freilagerstrasse 40, 8047 Zürich
E-Mail: benno.estermann@siemens.com

Benno Estermann | Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch

Weitere Berichte zu: VXF40 Ventil

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau