Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kuka Systems liefert an neues Volkswagen-Werk in Indien

17.07.2008
Kuka Systems hat von der Volkswagen AG für das neue Werk in Chakan im westindischen Bundesstaat Maharashtra einen Auftrag in zweistelliger Millionenhöhe erhalten. Wie die Muttergesellschaft Kuka AG mitteilt, hat VW Karosseriebau-Anlagen geordert.

Die Anlagen für Anbauteile (Türen und Klappen) werden für drei verschiedene Modelle zum Einsatz kommen: den Skoda Fabia sowie zwei speziell für die Emerging Markets produzierte Polo-Varianten mit und ohne Stufenheck. Der Auftrag soll den Angaben zufolge innerhalb der kommenden 24 Monate realisiert werden.

„Indien ist ein Wachstumsmarkt im Automotive-Sektor. Für einen führenden Hersteller von Fertigungssystemen wie Kuka Systems ist die Präsenz dort von strategischer Bedeutung“, meint Dr. Stefan Söhn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Kuka Systems GmbH in Augsburg. Zuletzt war Kuka Systems bei den Modellen Golf und Tiguan beteiligt.

Kuka hat eigene Niederlassung in Pune

Das Werk Chakan ist in der Industrieregion rund um die 3-Millionen-Metropole Pune angesiedelt. Traditionell maschinenbau-orientiert gilt die Heimat des Ashram-Gründers Bhagwan Shree Rajneesh heute als zweites Automotive-Zentrum auf dem Subkontinent neben Chennai (Madras). In den indischen Medien wird es bereits als „Indiens Detroit“ bezeichnet, wie es heißt.

Außer VW und anderen großen internationalen Herstellern ist dort auch der heimische Autokonzern Tata zuhause, der gegenwärtig mit seinen neuen Modellen für Schlagzeilen sorgt. Für diesen Kunden steht eine Produktionslinie der Fahrzeuge „Indica“ und „Indigo“ kurz vor Betriebsbeginn, zu der Kuka Systems laut eigenen Angaben ebenfalls Fertigungssysteme geliefert hat.

Kuka hat sich in Pune zur Abwicklung von Projekten und zur Betreuung von Kunden mit einer eigenen Niederlassung angesiedelt. Die Kuka Automation Equipment (India) Pvt. Ltd. ist lokal in den Abwicklungsprozess involviert.

Claudia Otto | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/robotik/articles/137004/

Weitere Berichte zu: Fertigungssystem Volkswagen-Werk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

„Flora Incognita“ – Pflanzenbestimmung mit dem Smartphone

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee

15.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz