Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kombinierte Wirbeldurchflussmesser für Dampf, Gas und Flüssigkeiten

30.05.2008
Die neue Wirbeldurchflussmesser-Baureihe Sitrans FX300 der Siemens-Division Industry Automation ist mit einem Druck- und einem Temperatursensor ausgestattet. Mit dieser Kombination in einem Gerät lassen sich per Vortex- Messprinzip Temperatur, Druck und Durchfluss von Dampf, Gas und Flüssigkeiten messen.

Damit eignet sich die neue Produktreihe von Universal- Durchflussmessern für ein breites Einsatzspektrum in den Industrien Chemie und Pharma, Nahrung und Genuss sowie Öl und Gas bis hin zur Energieerzeugung und Wärmeversorgung. Mit der Ergänzung um die Durchflussmesser Sitrans F X bietet Siemens nun Durchflussmesstechnik für alle Anwendungen in der Prozessautomation an.


Die neuen Zweileiter-Durchflussmesser Sitrans FX300 mit Hart-Kommunikation sind speziell für Anwendungen konzipiert, die eine zuverlässige Durchflussmessung unabhängig von Druck, Temperatur, Viskosität und Dichte erfordern. Dies sind zum Beispiel Messung von Dampf und Sattdampf, Überwachung von Dampfkesseln, Steuerung von Kompressor-Ausgängen, Verbrauchsmessung in Druckluftanlagen, Messung industrieller Gase, Verbrauchsmessung bei Brennern oder auch Reinigungs- und Sterilisationsverfahren in Nahrungsmittel- und Genuss- oder Pharmaindustrie.

Die Sitrans-FX300-Geräte zeichnen sich durch hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit aus. Zum Beispiel ist der Messaufnehmer vollständig geschweißt und kommt ohne verschleißträchtige interne Dichtungen aus. Die Betriebstemperatur reicht von minus 40 bis plus 240 Grad Celsius (minus 40 bis plus 464 Grad Fahrenheit). Bei Dampf und Gas mit Durchflussgeschwindigkeiten von 2 bis 80 Metern/Sekunde beträgt die Genauigkeit 1,0 Prozent, bei Flüssigkeiten und 0,4 bis 10 Metern/Sekunde Geschwindigkeit 0,75 Prozent. Der Nennweitenbereich ist DN15 bis DN300 (0,5 bis12 Zoll).

... mehr zu:
»Wirbeldurchflussmesser

Die Wirbeldurchflussmesser Sitrans F X arbeiten nach dem Vortex-Messprinzip. Dabei wird die Frequenz der Wirbelablösung eines Staukörpers erfasst, auf den das Medium trifft. Die Wirbel erzeugen eine Kraft an einem Sensorflügel, der sich proportional zur Durchflussmenge bewegt. Ein am Flügel montierter Sensor mit doppeltem piezoelektrischem Kristall erfasst präzise die Schwingbewegungen und überträgt die Ergebnisse zwecks Auswertung an die Elektronik von Sitrans F X.

Leseranfragen bitte unter Stichwort „IA1638“ an: Siemens Industry Automation, Infoservice, Postfach 23 48, D-90713 Fürth. Fax: ++49 911 978-3321 oder E-Mail: infoservice@siemens.com

Gerhard Stauß | Siemens Industry Automation
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/flow
http://www.siemens.de/automation/press

Weitere Berichte zu: Wirbeldurchflussmesser

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Leitungen automatisch konfektionieren – auch ohne Druckluft
27.01.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung