Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maschinenbau verdient am Klimaschutz

23.05.2008
Natürlich beschwor Prof. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, das von ihm erwartete Schreckensszenario. Anlass war die Vorstellung einer Studie der Commerzbank-Initiative „Unternehmer-Perspektive“ zur Bedeutung des Klimaschutzes für die mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Doch gerade für den Maschinenbau bringt der Innovationsdruck Chancen.

Um große volkswirtschaftliche Schäden durch die Klimaerwärmung zu verhindern, verlangte Schellnhuber eine beschleunigte Innovation auf dem Gebiet des Umweltschutzes, und dabei war er durchaus optimistisch: „So etwas wie eine dritte industrielle Revolution, eine neue Gründerzeit – das wird sich in allen Bereichen der modernen Gesellschaft durchsetzen.“

Wenn diese industrielle Erneuerung passiere, dann gehe dies nicht ohne die Wirtschaft, die den „Zugochsen“ darstelle, der die Transformationen voranbringen müsse. Da habe Deutschland einen Wettbewerbsvorteil, der in der Welt einmalig sei.

Maschinenbauer bieten Produkte gegen Klimawandel

Dementsprechend sehen die deutschen Unternehmen die Auswirkungen der konsequenten Klimaschutzpolitik auf ihre Wettbewerbsfähigkeit positiv. Im Zuge der von TNS Infratest bei über 4000 mittelständischen Unternehmen durchgeführten Befragung zeigte sich, dass die Klimaschutzbemühungen der deutschen Politik insbesondere für den Maschinenbau eher ein Vorteil auf den internationalen Märkten sind. „Weil wir uns frühzeitig mit den Herausforderungen des Klimawandels auseinandersetzen und marktfähige Lösungen entwickeln“ – so lautet für 44% der Maschinenbauer die Begründung.

In der deutschen Gesamtwirtschaft erreicht diese Einschätzung immerhin auch eine Zustimmungsquote von 35%. Dabei erwarten die Unternehmen Schützenhilfe von der Wissenschaft, wie Hans-Jürgen Kräh, Leiter der Finanzforschung bei TNS Infratest, in Frankfurt erläuterte: „Der Mittelstand hofft vor allem darauf, dass es wissenschaftliche Lösungen gibt, die einen Durchbruch bei der Bekämpfung des Klimawandels bewirken.“ Diese Erwartung wird von 85% der Befragten geäußert.

Klimawandel bringt bereits heute Innovationsschub

Speziell die Unternehmen aus dem Maschinenbau setzen bei der Bewältigung des Klimawandels auf die bewährte Kombination aus Technik und Wissenschaft. Das verarbeitende Gewerbe spürt bereits heute zu 32% einen Innovationsschub durch den Klimawandel oder erfährt durch ihn neue Absatzmöglichkeiten. Für Maschinenbau, Metall- und Elektroindustrie liegt dieser Wert sogar bei 40%.

Für Commerzbank-Vorstandsmitglied Markus Beumer besteht eine wichtige Aufgabe seines Instituts darin, dem Mittelstand Expertenwissen zum Thema Energieeffizienz und Klima zu beschaffen. Die Unterstützung durch das Aufzeigen marktgerechter Ansätze möchte die Bank durch passende Finanzierungsleistungen ergänzen. „Das Zusammenspiel von Politik, Verbandsvertretern, Unternehmern und Wissenschaft ist das, was wir als Hauptfokus vorn ansetzen wollen“, betonte der Bankmanager.

Ulrich W. Schamari | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/managementundit/marketingundvertrieb/articles/122188/

Weitere Berichte zu: Klimaschutz Klimawandel Maschinenbau TNS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik