Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Trumpf errichtet eigene Produktionsstätte in China

09.05.2008
Der Ditzinger Werkzeugmaschinenhersteller hat in Taicang den Grundstein für sein erstes eigenes Produktionsgebäude gelegt in China gelegt. Dort sollen ab Juli 2009 drei bestehende Fertigungsstätten an einem Ort gebündelt werden. Neben der Werkzeugmaschinen-Produktion führt das Unternehmen nach eigener Mitteilung vom Freitag auch seinen Musterbetrieb für Blechbauteile in der neuen Fabrik zusammen.

Rund 200 Mitarbeiter werden am neuen Produktionsstandort dort beschäftigt sein. Derzeit beschäftigt Trumpf in China insgesamt 180 Mitarbeiter. Wieviele für die neue Fabrik zusätzlich eingestellt werden, konnte Trumpf auf Anfrage von MM Maschinenmarkt nicht mitteilen.

Der Werkzeugmaschinen-Hersteller will auf einer Fläche von knapp 10000 m2 neben der Produktion auch ein Schulungszentrum, ein Vorführzentrum, ein Laserapplikationszentrum sowie die Logistik unterbringen. Das Gesamtvolumen der Investition in Taicang beträgt laut Angaben 15 Mio. Euro.

Bereits seit Januar 2008 fertigt Trumpf die Laser-Flachbettmaschine Tru Laser 3030 in Taicang in gemieteten Gebäuden, wobei das Unternehmen Kernkomponenten aus Europa zuliefert. Die Lasermaschinen sind ausschließlich für den chinesischen Markt bestimmt.

Werkzeugmaschinen-Hersteller hat lange Erfahrung in China

Im Jahr 2005 nahm Trumpf die Produktion des Operationstisches Merkur auf, einem Basis-Modell der OP-Tisch-Reihe. Der Fertigungsbetrieb für hochwertige Blechkomponenten mit Vorführ- und Anwendungszentrum wurde im Jahr 2000 gegründet. Aufgrund des Erfolges will Trumpf im Juli dieses Jahres einen weiteren Fertigungsbetrieb im südchinesischen Dongguan eröffnen.

Die in Taicang hergestellten Produkte haben entsprechend der globalen Produktstrategie denselben hohen Qualitätsstandard wie beispielsweise in Deutschland, betont der schwäbische Werkzeugmaschinen-Hersteller weiter. „Der Ausbau der lokalen Produktion ermöglicht uns, deutlich besser auf die Anforderungen unserer chinesischen Kunden einzugehen“, sagte Peter Höcklin, Geschäftsführer Trumpf China.

Bessere Präsenz in China bringt wichtige Vorteile

Kürzere Lieferzeiten und eine bessere Kundenbetreuung seien wichtige Vorteile, die sich durch den Ausbau des Standortes Taicang ergeben. Aber auch die Schulung der Servicetechniker vor Ort sowie die Verfügbarkeit von Ersatzteilen verbessere sich.

Trumpf sieht China als wichtigen Markt mit großem Zukunftspotenzial. Der Umsatz ist den Angaben zufolge in den vergangenen fünf Jahren um durchschnittlich 40% pro Jahr gewachsen. Für das Geschäftsjahr 2007/2008, das am 30. Juni endet, rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz von etwa 70 Mio. Euro.

Stéphane Itasse | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/trenntechnik/articles/120929/

Weitere Berichte zu: Werkzeugmaschinen-Hersteller

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Untersuchung klimatischer Einflüsse in der Klimazelle - Werkzeugmaschinen im Check-Up
01.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

nachricht 3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten
23.01.2018 | Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics