Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spritzgießmaschinen-Bauer präsentiert auf der Proform Fertigungszelle zum Umspritzen von Metalleinlegern

08.05.2008
Auf der 1. Fachmesse Proform in Dortmund präsentiert der Spritzgießmaschinen-Hersteller Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg, eine komplexe Fertigungszelle, bei der nicht nur Metallteile eingelegt und mit Kunststoff umspritzt werden, sondern auch das komplette Bauteil fertig montiert wird. Herzstück der Zelle ist die Spritzgießmaschine Allrounder 370 S.

Damit demonstriert der Spritzgießmaschinen-Hersteller nach eigenen Angaben seine Kompetenz im Bereich Kunststoff-Metall-Verbindungen. Seit mehr als fünfzig Jahren baut Arburg Spritzgießmaschinen zum Umspritzen von Einlegeteilen. Sie werden unter der Markennamen „Allrounder“ vertrieben.

Für diese Spritzgießmaschinen gibt es verschiedene Automatisierungskonzepte, zum Beispiel die Reel-to-reel-Variante. Bei dieser Variante werden Metallbänder von einer Haspel ins Spritzgießwerkzeug geführt, die Kunststoffkomponente aufgespritzt und das Band anschließend wieder aufgewickelt.

Bei der zweiten Variante ist die Zuführung gleich, jedoch werden die Metallteile im Spritzgießwerkzeug beim Umspritzen abgetrennt und die fertigen Einzelteile mit einem Robot-System entnommen oder als Schüttgut ausgeschleust. Darüber hinaus können die Metallteile auch vor dem Umspritzen in einer Stanz-Biege-Einheit vom Band abgetrennt, per Roboter der Spritzgießmaschine zugeführt und die umspritzten Stanzteile anschließend entnommen werden.

Abhängig von der jeweiligen Anwendung setzt Arburg dabei auf horizontal oder vertikal arbeitende Spritzgießmaschinen, die sich sowohl manuell als auch automatisiert bestücken und damit auch in komplette Fertigungslinien integrieren lassen.

Im Bereich der vertikalen Spritzgießmaschinen hat Arburg ein umfangreiches Angebot: Es reicht von Spritzgießmaschinen mit schwenkbarer Schließeinheit, über spezielle Vertikal-Spritzgießmmaschinen mit höhenkonstantem Formschluss bis hin zu den Spritzgießmaschinen Allroundern V mit Freiraumsystem und Drehtischmaschinen Allrounder T.

Spritzgießmaschine stellt Metall-Kunststoff-Buggy in Fertigungszelle her

Auf der Proform zeigt Arburg das Umspritzen von Einlegeteilen mit der horizontalen Spritzgießmaschine Allrounder 370 S. Sie ist für eine Schließkraft von 600 kN ausgelegt und mit einer Spritzeinheit der Größe 170 ausgestattet. Die Spritzgießmaschine ist in eine komplexe Fertigungszelle integriert, die von der Arburg-Projektabteilung konzipiert und realisiert wurde. Der Spritzgießmaschine arbeitet dabei mit dem vertikal ins Werkzeug greifende Robot-System Multilift V von Arburg, dessen Steuerung komplett in die Maschinensteuerung Selogica integriert wurde.

Auf der Fachmesse Protoform fertigt die Spritzgießmaschine einen Spielzeugbuggy aus Polypropylen, dessen Metallachsen mit Kunststoff umspritzt werden. Der komplexe Greifer des Robot-Systems übernimmt bei dieser Anwendung das Einlegen der Metallachsen, die Entnahme des Angusses und der Einzelteile sowie deren anschließende Montage zum fertigen Spielzeugauto.

Spritzgießmaschine Allrounder 370 S erlaubt Zykluszeit von nur 30 s

Die Metallachsen werden als Schüttgut bereitgestellt und über einen Vibrationswendelförderer vereinzelt. Der Greifer nimmt jeweils zwei Achsen auf und legt diese nach Entnahme der fertigen Spritzteile ins Werkzeug ein. In einer Zykluszeit von 30 s werden in einem Fertigungsschritt jeweils zwei Räder an die Metallachsen angespritzt und gleichzeitig das Fahrgestell und das Dach hergestellt.

Anschließend entnimmt der Greifer den Anguss und die vier Einzelteile des Buggys. Nachdem der Anguss abgeworfen wurde fährt das Robot-System zum Montagetisch, wo das Spielzeugauto zusammengesetzt wird. Der Montagevorgang wird dabei über ein Kamerasystem optisch überwacht, bevor der fertige Buggy über eine Rutsche bereitgestellt wird.

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/kunststoffundgummiverarbeitung/articles/120702/

Weitere Berichte zu: Robot-System Spritzgießmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

12V, 48V, high-voltage – trends in E/E automotive architecture

10.01.2017 | Event News

2nd Conference on Non-Textual Information on 10 and 11 May 2017 in Hannover

09.01.2017 | Event News

Nothing will happen without batteries making it happen!

05.01.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau