Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Movigear als „Produktinnovation des Jahres“ ausgezeichnet

23.04.2008
Mit dem mechatronischen Antrieb Movigear ist es SEW Eurodrive als erstem Unternehmen gelungen, das Mechatronikkonzept in ein Antriebsprodukt umzusetzen. Diese Weitsicht und der unternehmerische Mut, neue Wege zu beschreiten, wurden nun durch eine Marktumfrage von Frost and Sullivan bestätigt. SEW Eurodrive erhielt dafür von Frost and Sullivan den Preis für die Produktinnovation des Jahres.

Der Preis wurde auf einer Pressekonferenz auf der Hannover-Messe von Kamal Shah, Frost and Sullivan, an Dr.-Ing. Jochen Mahlein, Produktentwickler des Systems bei SEW Eurodrive, übergeben. „Aufgrund der bahnbrechenden Technologie“ würdigte Shamal das Produkt.

Dank kompakter Bauweise, hoher Überlastfähigkeit, hoher Zuverlässigkeit, kurzer Inbetriebnahmezeit und geringer Geräuscharmut wartet Movigear mit besseren Leistungsdaten auf als konventionelle Antriebslösungen, wobei die Anwender zudem von niedrigeren Installations- und Energiekosten profitieren.

Gesamter Antrieb erweist sich als kostengünstiger

... mehr zu:
»Movigear

Obwohl die Komponentenkosten für Movigear laut SEW geringfügig über denen für herkömmliche Antriebslösungen liegen, biete dieses Produkt Kunden die Möglichkeit, die Gesamtkosten zu senken. Hochwertige Netzwerkeigenschaften und Steuerungskonzepte sollen die Inbetriebnahmedauer sowie die Überwachungs- und Wartungsarbeiten auf ein Minimum reduzieren.

Der Antriebsspezialist SEW Eurodrive konnte laut Hans Sondermann, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei SEW Eurodrive, für das Ende Februar abgelaufene Geschäftsjahr 2007/2008 einen Gesamtumsatz von 1,8 Mrd. Euro erzielen. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 300 Mio. Euro oder 17% im Vergleich zum Vorjahr. „Zwar sind wir am stärksten im Ausland gewachsen, was uns aber erfreulich stimmt, ist die Tatsache, dass wir auch in Deutschland deutlich wachsen konnten“, erläuterte Sondermann.

Gegenwärtig ist der deutsche Umsatz laut Sondermann in absoluten Zahlen noch größer als in China, doch in einigen Jahren werde China den Markt in Deutschland überholen. Auch die Mitarbeiterzahl bei SEW Eurodrive ist binnen Jahresfrist wieder um 1000 Personnen gewachsen. Damit beschäftigt SEW weltweit 12 000 Menschen.

SEW Eurodrive GmbH & Co KG, Halle 14, Stand H10

Reinhold Schäfer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/fertigungsautomatisierung/articles/119248/

Weitere Berichte zu: Movigear

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Alexa und Co in unserem Kopf: Wo die Stimmerkennung im Gehirn sitzt

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chemiker der Uni Graz nutzen Treibhausgas zur Herstellung eines Wirkstoffs gegen Schlafkrankheit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zusammenarbeit von Fraunhofer und Universität in Würzburg bringt Medizinforschung voran

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie