Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erneuerbare Energien sicher und wirtschaftlich einsetzen

22.04.2008
Vor dem Hintergrund der Klimaschutzdiskussion, der schärferen gesetzlichen Vorschriften und der schwindenden Vorräte an fossilen Energieträgern spielen erneuerbare Energien eine immer wichtigere Rolle im Energiemix der Zukunft. Über 14% des gesamten deutschen Stromverbrauchs wurden im Jahr 2007 schon mit Wind, Sonne, Wasser und Biomasse produziert.

Mit ihren Dienstleistungen sorgen die Experten vom TÜV Süd Industrie Service nicht nur dafür, dass Windenergie- und Biogasanlagen sicher und zuverlässig funktionieren, mit ihrer Energiezertifizierung schaffen sie auch die nötige Transparenz auf einem differenzierten Strommarkt.

„Wir decken das ganze Spektrum von Zertifizierungen für Strom aus erneuerbaren Energien ab“, sagt Dr. Thyge Weller, Energiezertifizierungsexperte beim TÜV Süd Industrie Service. Das betrifft den Ökostrom-Markt mit seinen Angeboten für den Endkunden, den Großhandelsmarkt für erneuerbare Energien und den Zertifikatehandel.

„Mit unserer Energiezertifizierung“, so Dr. Weller, „können Energieerzeuger die Herkunft ihres Stroms genau dokumentieren und ein sichtbares Zeichen für die Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit der Stromerzeugung setzen.“

Geothermie bietet noch Energie-Potenzial

Ein großes – und bisher noch weitgehend unerschlossenes – Potenzial für die Energieerzeugung der Zukunft steckt in der Geothermie. In Deutschland bieten der Oberrheingraben und das süddeutsche Molassebecken die besten Voraussetzungen für die Nutzung von hydrothermalen Energieressourcen.

„Von entscheidender Bedeutung für die Wirtschaftlichkeit eines Geothermie-Kraftwerks sind verlässliche Entscheidungsgrundlagen für Planung, Bau, Inbetriebnahme und die eigentliche Betriebsphase“, erklärt Ferdinand Neuwieser, Leiter der Münchner Niederlassung von TÜV Süd Industrie Service.

„Deshalb unterstützen wir die Hersteller und Betreiber solcher Kraftwerke in allen Phasen – von der Prüfung des Bohr- und Projektkonzeptes über Wirtschaftlichkeitsberechnungen und messtechnische Untersuchungen bis zur optimierten Anlagenplanung.“

Die Experten von TÜV Süd Industrie Service haben zum Beispiel den Bau des europaweit modernsten Geothermie-Kraftwerks in Unterhaching von Beginn an begleitet. Dort wird rund 125 °C heißes Thermalwasser aus über 3300 m Tiefe gefördert und zur Wärme- und Stromerzeugung genutzt. Das Kraftwerk ist seit Oktober 2007 an das Fernwärmenetz angeschlossen, das nächste Ziel ist die Inbetriebnahme der Stromerzeugungsanlage.

Wasserstoff und Brennstoffzellen werden wichtiger

Eine wichtige Rolle für die wirtschaftliche, sichere und umweltverträgliche Energieversorgung der Zukunft kommt auch der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie zu. Wasserstoff ist ein universell einsetzbares Speichermedium für elektrische Energie aus Überstromkapazitäten. Das vom Bundesforschungsministerium geförderte Icefuel-Projekt soll die Grundlage für den Aufbau einer flächendeckenden Wasserstoff-Infrastruktur schaffen.

Als einer von zehn Projektpartnern ist TÜV SÜD Industrie Service für die sicherheitstechnische Bewertung des Konzepts und der geplanten Pilotanlage verantwortlich. In diese Aufgabe bringen die Experten große Erfahrungen bei innovativen Projekten wie der mobilen Wasserstofftankstelle Trai LH2 von Linde oder beim Einsatz von Brennstoffzellen in Pkw und Bussen ein.

„Bei Kraftfahrzeugen mit Wasserstoffantrieb haben wir ein Sicherheitsniveau erreicht, das dem Risikopotenzial von Fahrzeugen mit konventionellen Benzin- oder Dieselmotoren entspricht“, so Tom Elliger, Wasserstoff- und Brennstoffzellenexperte beim TÜV Süd Industrie Service.“

TÜV Süd AG, Halle 13, Stand E81

Reinhold Schäfer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/betriebstechnik/energietechnik/articles/118927/

Weitere Berichte zu: Brennstoffzelle Energiezertifizierung Kraftwerk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

nachricht Fraunhofer IWS Dresden kooperiert mit starkem Forschungspartner in Singapur
14.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen