Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Puls-Plasma-Verfahren für die Großserienfertigung entwickelt

21.04.2008
In den späten 1970er Jahren entwickelte der Anlagenhersteller Eltro die Puls-Plasma-Technik mit variabler Pulsdauer und temperierter Kammerwand. „Dadurch wurde ein neuer Anwendungsbereich für das Plasmanitrieren erschlossen“, berichtet Dr.-Ing. Uwe Huchel, Vertriebsleiter bei der Eltro GmbH, Baesweiler. Das verdeutlicht der Hersteller auf der Hannover-Messe 2008 anhand eines modernen Systems.

„Es ermöglicht eine einfache Wärmebehandlung mehrerer Werkstücke mit besserer Qualität und niedrigeren Prozesskosten pro Werkstück“, erläutert Huchel. „Moderne Anlagenkonzepte, die den Vorteil dieser Technik nutzen, beweisen, dass dieses System eine Spitzentechnik der thermochemischen Behandlung in der Großserienfertigung ist.“ Eltro bietet modulare Systeme und Wärmebehandlung als Dienstleistung.

An viele mechanisch gefertigte Werkstücke werden enorme Leistungsanforderungen im Oberflächenbereich gestellt. Eine optimale Oberflächenbehandlung ist daher wichtig für die Leistungsfähigkeit der Teile. „Nitrieren und Nitrocarburieren können Werkstücke gegen Verschleiß schützen und das Ermüdungsverhalten verbessern“, erklärt Huchel – und das wirtschaftlich. „Eine optimale Ausnutzung der Prozessdauer und eine zunehmende Automatisierung ist entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg. Moderne Systeme von Eltro erreichen beides.“

Nitrieren in weniger als 0,6s pro Werkstück

Die Praxis zeigt, dass ein automatisches Inline-System mit optimiertem Behandlungsprozess für hohe Wirtschaftlichkeit und Qualität steht. Eltro zeigt das anhand einiger Beispiele. So ist ein System für das Nitrieren von Motorventilen ausgelegt – für eine typische Großserienfertigungslinie mit einer Behandlungszeit unter 0,6 s pro Werkstück. Daraus resultiert eine Auslastung von 120000 Ventilen am Tag.

Die Beschickung und der Weitertransport der Teile geschehen durch ein Förderband. Dazu werden drei Teile gleichzeitig von einem Scara-Roboter gehandelt, der in einem Zyklus das Beschicken und Entladen übernimmt.

Die Chargiergestelle werden zur und von der Prozesskammer der Anlage per Chargenträger-System transportiert. Dieses Transportsystem ist aufgrund der Zeitdichte so ausgelegt, dass es mindestens drei Chargierträger pro Zyklus aufnehmen kann.

Das Ergebnis eines solchen Behandlungssystems ist exzellent – auch beim Stahl X50CrMnNiNbN21.9, bei dem das System eine Diffusionstiefe bis 13 ±3 mm erreicht. Beim ferritischen Stahl X45CrSi9.3 beträgt die Diffusionstiefe etwa 24 ±3 µm.

Eltro GmbH, Halle 4, Stand A69

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/giessenundschmieden/articles/118764/

Weitere Berichte zu: Großserienfertigung Puls-Plasma-Verfahren

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

12V, 48V, high-voltage – trends in E/E automotive architecture

10.01.2017 | Event News

2nd Conference on Non-Textual Information on 10 and 11 May 2017 in Hannover

09.01.2017 | Event News

Nothing will happen without batteries making it happen!

05.01.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik