Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hexapod bewegt Lasten bis zu 1 t mit Mikrometergenauigkeit

21.04.2008
Der M-850K Hochlast-Hexapod von Physik Instrumente (PI), einem Hersteller von Präzisions-Positioniersystemen, beeindruckt nicht nur durch seine Maße von 1 m Außendurchmesser, sondern auch durch seine hervorragende Positioniergenauigkeit. Sechs bürstenlose Motoren bewegen mit bisher unerreichter Präzision Massen bis zu 1 t.

Die kleinste Schrittweite beträgt in jeder Bewegungsrichtung bis 1 µm, und dies über den gesamten Stellweg von 24 mm; Verkippungswinkel bis 8° können in kleinsten Schritten von nur 5 µrad durchfahren werden.

Alle Positionen sowie der frei definierbare Drehpunkt werden über einen leistungsstarken Digitalcontroller direkt in kartesischen Koordinaten programmiert. Durch die Ausrüstung mit Motorbremsen kann jede Position unbegrenzt gehalten werden, ohne dass Halteströme zu einer Erwärmung führen könnten.

Hexapoden von PI eignen sich für ein breites Spektrum sechsachsiger Positionieraufgaben mit dem Erfordernis extremer Präzision. Typische Anwendungen finden sich in Industrie und Forschung, sei es in der Astronomie, Medizintechnik oder Grundlagenforschung, wo Hexapoden z.B. bei Experimenten an Beschleunigern eingesetzt werden.

... mehr zu:
»Hexapod

Das parallelkinematische Prinzip bietet neben der sehr großen Genauigkeit weitere Vorteile, wie eine große zentrale Öffnung, geringere Massenträgheit, höhere und für alle Achsen gleiche Dynamik sowie einen sehr kompakten Aufbau, denn alle Aktoren wirken auf dieselbe Plattform.

Der Hersteller PI nimmt seit vielen Jahren eine Spitzenstellung auf dem Weltmarkt für Mikro- und Nanopositioniertechnik ein. Seit über 35 Jahren entwickelt und fertigt PI Standard- und OEM-Produkte mit Piezo- oder Motorantrieben. Neben drei deutschen Werken ist PI weltweit mit acht Niederlassungen und insgesamt über 450 Mitarbeitern vertreten.

Jürgen Schreier | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/automatisierung/robotik/articles/117714/

Weitere Berichte zu: Hexapod

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Labor der Zukunft: FabBus bringt das 3D-Drucken direkt auf den Schulhof
29.05.2015 | FH Aachen

nachricht Algorithmen in der Umformtechnik: Software bestimmt optimale Vorform
21.05.2015 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Galapagos-Vulkanismus: Überraschend explosiv

Internationales Vulkanologen-Team präsentiert neue Erkenntnisse zur Eruptions-Geschichte

Vor 8 bis 16 Millionen Jahren gab es im Gebiet der heutigen Galapagos-Inseln einen hochexplosiven Vulkanismus. Das zeigt erstmals die Auswertung von...

Im Focus: Lasers are the key to mastering challenges in lightweight construction

Many joining and cutting processes are possible only with lasers. New technologies make it possible to manufacture metal components with hollow structures that are significantly lighter and yet just as stable as solid components. In addition, lasers can be used to combine various lightweight construction materials and steels with each other. The Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen is presenting a range of such solutions at the LASER World of Photonics trade fair from June 22 to 25, 2015 in Munich, Germany, (Hall A3, Stand 121).

Lightweight construction materials are popular: aluminum is used in the bodywork of cars, for example, and aircraft fuselages already consist in large part of...

Im Focus: Wie Solarzellen helfen, Knochenbrüche zu finden

FAU-Forscher verwenden neues Material für Röntgendetektoren

Nicht um Sonnenlicht geht es ihnen, sondern um Röntgenstrahlen: Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben zusammen mit...

Im Focus: Festkörper-Photonik ermöglicht extrem kurzwellige UV-Strahlung

Mit ultrakurzen Laserpulsen haben Wissenschaftler aus dem Labor für Attosekundenphysik in dünnen dielektrischen Schichten EUV-Strahlung erzeugt und die zugrunde liegenden Mechanismen untersucht.

Das Jahr 1961, die Erfindung des Lasers lag erst kurz zurück, markierte den Beginn der nichtlinearen Optik und Photonik. Denn erstmals war es Wissenschaftlern...

Im Focus: Solid-state photonics goes extreme ultraviolet

Using ultrashort laser pulses, scientists in Max Planck Institute of Quantum Optics have demonstrated the emission of extreme ultraviolet radiation from thin dielectric films and have investigated the underlying mechanisms.

In 1961, only shortly after the invention of the first laser, scientists exposed silicon dioxide crystals (also known as quartz) to an intense ruby laser to...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Potenzial aller Kinder erkennen

29.05.2015 | Veranstaltungen

Cannabis – eine andauernde Kontroverse

29.05.2015 | Veranstaltungen

Frauen können nicht alles haben - Männer aber schon?!

29.05.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mikhael Subotzky und Patrick Waterhouse erhalten den Deutsche Börse Photography Prize 2015

29.05.2015 | Förderungen Preise

Potenzial aller Kinder erkennen

29.05.2015 | Veranstaltungsnachrichten

HDT - Sommerakademie 2015 für Entwickler und Ingenieure

29.05.2015 | Seminare Workshops