Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multifunktionssensor von Hydac zur Fluid-Zustandsüberwachung

20.04.2008
Unter die fünf Kandidaten für den diesjährigen Hermes-Award der Hannover-Messe kam auch der Multifunktionssensor Hydac-Lab, der von der Hydac Electronic GmbH in Sulzbach/Saar speziell für die Zustandsüberwachung von Hydraulik- und Schmieröl entwickelt wurde.

Der Sensor informiert zeitnah über Veränderungen des Fluids, so dass Gegenmaßnahmen rechtzeitig ergriffen und unzulässige Betriebsbedingungen verhindert werden können. Das bedeute „eine neue Qualität bei der Überwachung von Fluideigenschaften“, betont der Hersteller.

Ermittelt und mit Sollwerten abgeglichen werden Temperatur, relative Feuchte, relative Änderung der Viskosität und relative Änderung der Dielektrizitätszahl. Das sind die vier Größen, die dem Hersteller zufolge eine verlässliche Aussage über Zustandsveränderungen etwa infolge von Alterung oder Vermischung mit Fremdstoffen ermöglichen und die deshalb erstmals zusammengeführt worden seien in einem kompakten Sensor – in Hydac-Lab.

Sensor speziell für Online-Kommunikation unter schwierigen Bedingungen

Der Sensor wurde speziell für die Online-Kommunikation unter schwierigen Bedingungen bei mobilen und stationären hydraulischen Anlagen entwickelt. Er ist ausgelegt für Drücke bis 50 bar und für Fluidtemperaturen bis 80 °C. Die verwendeten Sensorelemente seien äußerst robust und langzeitstabil, heißt es.

Die Messwerte werden analog angezeigt, und sie aktivieren nach einer mikroprozessorgestützten Schwellwert- und Trendanalyse ein Schaltsignal zur Steuerung von Warnanzeigen, die wie eine Verkehrsampel darauf hinweisen können, ob die Fluidqualität sich noch im grünen Bereich befindet oder nicht mehr tolerierbar ist.

Darüber hinaus werden alle Zustandsdaten in regelmäßigen Abständen aufgezeichnet, so dass langfristige Analysen vorgenommen und Dokumentationen angelegt werden können.

Sensor ermöglicht zustandsabhängige Wartung des Hydraulik- und Schmiersystems

Auf dieser Basis ist eine permanente Überwachung von Maschinen und Anlagen und eine zustandsabhängige Wartung des Hydraulik- und Schmiersystems möglich. Dadurch steigere sich die Verfügbarkeit der Maschinen, betont der Hersteller, und auch die Umwelt werde entlastet, weil die Ölwechselintervalle sich verlängern ließen und die Entsorgung von Altöl sich verringere.

Der Sensor kann mit Anzeige- und Messgeräten kommunizieren und ist eingebunden in die Condition-Monitoring-Plattform des Unternehmens, das mit einem breiten Produktangebot rund um die Fluidtechnik und Fluidengineering-Dienstleistungen in zehn Vertriebsbüros in Deutschland und über 40 Auslandsgesellschaften über 5000 Mitarbeiter beschäftigt.

Hydac Electronic GmbH, Halle 8, Stand A21

Helmut Klemm | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/mmmaintainer/messenundueberwachen/conditionmonitoring/articles/118582/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise