Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technische Textilien

18.04.2008
Technische Textilien gewinnen zunehmend an Bedeutung in der Industrie. Erstmals beschäftigt sich auf der Hannover-Messe 2008 ein Gemeinschaftsstand mit dieser Thematik. MM sprach mit Alexandra Baum, Inhaberin von textile interfaces.

MM: Frau Baum, eine technisch orientierte Industrie-Messe und Textilien, wie passt das zusammen?

Baum: Viele Branchenfremde wissen nicht, was mit Textil alles möglich ist. Textilien können heizen, kühlen, leuchten oder als Sensoren fungieren. All das sind technische Funktionen.

Die Schnittstelle Textilmaterial-Technik ist für viele Unternehmen schlecht vorstellbar. Auch, wenn ein Überblick über die Möglichkeiten vorhanden ist, gehen entsprechende Innovationen im Tagesgeschäft oft unter. Der Gemeinschaftsstand verdeutlicht, welches technische Potenzial in Textilien liegt.

... mehr zu:
»Hightech-Textil »Textil

MM: Was werden Sie präsentieren?

Baum: Das Angebot von textile interfaces versteht sich als ergänzende Dienstleistung zur Forschung und ist insbesondere für Entwicklungsabteilungen mittelständischer Unternehmen interessant, die neuartige Textilien in ihren Produkten zum Einsatz bringen wollen. Wie wir arbeiten und welchen Mehrwert das Ganze für unsere Kunden hat, werden wir demonstrieren.

MM: Können Sie praktische Beispiele für Umsetzungen nennen?

Baum: Im Auftrag von Philips Lumalive Business Unit, Eindhoven (NL), haben wir eine Jacke mit integriertem Monitor designt. Die von Philips entwickelte Technologie soll in ein modernes, unkompliziertes Kleidungsstück für Damen und Herren integriert werden, welches dann als flexibler, programmierbarer LED-basierter Monitor mit weithin sichtbaren Botschaften fungieren soll.

Ein weiteres Beispiel für die technischen Möglichkeiten von Textilien wurde auf der Cebit gezeigt: eine heizbare Trainingshose für die Somag AG Jena. Die Hose mit integrierten aktiven Wärmezonen soll die aufgewärmten Muskelzonen von Hochleistungssportlern bis kurz vor dem Wettkampf wärmen und stimulieren. Die sechs textilen Heizzonen werden dabei durch Hochleistungs-Lithium-Akkus versorgt.

MM: Wo liegen aus Ihrer Sicht die Innovationspotenziale von Textilien?

Baum: Ein großes Anwendungspotenzial liegt beispielsweise in den Bereichen Schutzbekleidung und auch im Bausektor. Grundsätzlich bietet die kontinuierliche Weiterentwicklung von Hightech-Textilien noch viele Freiheitsgrade in der Realisierung neuer spezifischer Eigenschaften und kombinierter Funktionalitäten, gerade im Oberflächenbereich. Dadurch erschließen sich immer wieder neue Einsatzgebiete.

Durch Weiterentwicklungen im Textilmaschinenbau können textile Strukturen mit definierten Eigenschaften realisiert werden, beispielsweise für neue Gewirke, die zur Erzielung einer erhöhten Festigkeit im Bausektor eingesetzt werden können.

MM: Welche Zielmärkte sehen Sie für die neuen Hightech-Textilien?

Baum: All die Bereiche, in denen funktionelle Textilien von Bedeutung sind. Angefangen von der Bekleidung (Arbeitskleidung, Sport, Military und Lifestyle) über den Bereich Automobil und technische Textilien (Architektur und Messebau) bis hin zur Medizin und Rehabilitation.

Textile interfaces, Halle 2, Stand 49A

Annedore Munde | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/betriebstechnik/zulieferungen/articles/118589/

Weitere Berichte zu: Hightech-Textil Textil

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik