Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konzentration auf wirtschaftliche und umweltfreundliche Produkte

17.04.2008
Hamburg (vu) – Die Entwicklung wirtschaftlicher und die Umweltressourcen schonender Produkte und Dienstleistungen hat sich der Hamburger Flurförderzeughersteller Still auf die Fahnen geschrieben. Wie das Unternehmen bekannt gab, wird eine entsprechende Strategie an vier Ansatzpunkten für Verbesserungen festgemacht.

Die Ansatzpunkte sind im Einzelnen:

-Verbesserung der intralogistischen Prozesse zur Vermeidung überflüssiger Transporte;

-Optimierung der Fahrzeugflotte und der Materialfluss-Managementsysteme;

-Verbesserung der Flurförderzeuge und deren Komponenten;

-Einbeziehung des Fahrers durch entsprechende Schulung.

Ein Schritt in diese Richtung soll ein neues Konzept unter der Formel „Blue-Q = IQ“ und dem Logo eines stilisierten Fingerabdrucks sein. Ziel ist die Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit der Still-Produkte. Zum Beispiel soll sich durch Kennlinien-optimierung des Antriebs oder intelligentes Zuschalten von elektrischen Komponenten der Energieverbrauch der Elektrostapler RX 20 um bis zu 20% senken lassen.

Erster Stapler von Still mit Hybridantrieb

Bei den verbrennungsmotorischen Staplern setzt Still auf diesel-elektrische Antriebskonzepte. Vier Wochen vor der Ende Mai in Hannover stattfindenden Weltleitmesse für Intralogistik, der Cemat, hat Still die weitgehend serienreife Version des Ende 2006 vorgestellten Gegengewichtsstaplers RX 70 mit Hybridtechnologie präsentiert: den RX 70 mit einem reinen Hybridantrieb. Dessen Energieverbrauch soll bei bestimmten Arbeitsspielen im Vergleich zum älteren RX 70 um bis zu 11% niedriger liegen.

Insgesamt, so Still, habe sich im Vergleich etwa zu 1990 durch verbrauchs-optimierte Fahrzeuge und produktivitätssteigernde, intelligente Materialfluss-Management-Systeme der Energieverbrauch der Elektrostapler um 24% reduziert, der der Dieselstapler sogar um 32%. Der Primärenergieeinsatz einer definierten Musterflotte habe sich gegenüber dem Wert von 1990 um 60% vermindert.

Volker Unruh | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/materialflusslogistik/foerdertechnik/articles/118392/

Weitere Berichte zu: Elektrostapler Energieverbrauch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Scada-Software wird mobil
03.07.2014 | Siemens AG

nachricht Rostocker Studenten erfolgreich mit Raketenprojekt
16.06.2014 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Save the date! VDE-Kongress 2014 „Smart Cities“

22.07.2014 | Veranstaltungen

Explosionsschutz im Fokus - 21./22. Oktober 2014 in Nürnberg

22.07.2014 | Veranstaltungen

EMBL Forschercamp – Eine Entdeckungsreise in die Welt der Zellen und Moleküle

22.07.2014 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Siemens installiert im Juli in der Nordsee zwei Offshore-Plattformen für TenneT

22.07.2014 | Unternehmensmeldung

tisoware als Sieger im MINT-Wettbewerb für frauenfreundliche Firmen ausgezeichnet

22.07.2014 | Förderungen Preise

Save the date! VDE-Kongress 2014 „Smart Cities“

22.07.2014 | Veranstaltungsnachrichten