Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Gießerei-Industrie präsentiert Ergebnisse von Investitionen

17.04.2008
Wer kurzfristig Bauteile aus Eisen- oder Stahlguss im größeren Stückzahlen benötigt, der wird es auf dem Gemeinschaftsstand der deutschen Gießereien schwer haben, einen Hersteller zu finden. Die Eisen- und Stahlgießereien in Deutschland arbeiten derzeit hart an der Kapazitätsgrenze.

Das war auch im vergangenen Jahr der Fall. So stieg 2007 im Bereich Eisen- und Stahlguss der Umsatz um 8,3% auf 7,9 Mrd. Euro. Das war das fünfte Rekordergebnis in Folge.

Gießereien wachsen stark

„Im Durchschnitt beträgt der Auslastungsgrad der Betriebe 96%“, stellt Kay Präfke, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Gießereiverbands e. V. (DGV), Düsseldorf, fest. Der Auftragsbestand sei im vergangenen Jahr mit einem Plus von fast 30% „förmlich in die Höhe“ geschossen.

... mehr zu:
»Gießerei »Maschinenbau

Dieser Trend hat sich in den ersten Monaten dieses Jahres fortgesetzt. „Eine solche Nachfrage haben wir lange Zeit nicht mehr gesehen“, ist Präfke überrascht. In kaum einer anderen industriellen Branche gebe es eine so gute Kapazitätsauslastung wie in der Gießereiindustrie.

Eine verstärkende Wirkung hat, dass der Kapazitätsausbau bei den Stahl- und Eisengießereien nicht so schnell vorankommt wie erwünscht. Die Lieferanten für Gießereitechnik sind gleichfalls hoch ausgelastet. Die Folge ist, so der DGV-Hauptgeschäftsführer: Die Lieferzeit für einen neuen Schmelzofen beträgt gegenwärtig ein Jahr.

Extrem hohe Auslastung bei den Gießereien

Die Ursache für die extrem hohe Auslastung sieht der Branchenvertreter vor allem in einer Umschichtung des europäischen Marktes. So zogen Fahrzeug- und Maschinenbauer Gussaufträge aus dem europäischen Ausland ab und vergaben sie an deutsche Gießereien.

Der Grund dafür liegt laut Präfke im Investitionsverhalten der heimischen Unternehmen. Es sei nicht nur auf Kapazitätsausbau ausgerichtet, sondern auch auf Verbesserung der Produktivität, Qualitätssteigerung und -sicherung.

Das Ergebnis zeigt sich auf dem Gemeinschaftsstand in einem optimierten Produktporfolio „Seit 2003 sind die Investitionen der Branche durchschnittlich um 20 bis 25% im Jahr gestiegen“, berichtet der Verbandsmanager, „weit mehr, als die ausländische Konkurrenz vorweisen kann.“

Fahrzeug- und Maschinenbau lösen bei Gießereien Investitionsboom aus

Angetrieben wird der Investitionsboom von den Fahrzeug- und Maschinenbauern, deren Qualitätsansprüche ständig steigen. Darauf müssen die Gießereien zwangsläufig reagieren, „Wer hier nicht mithält, hat am Markt keine Chance mehr“, ist Präfke überzeugt.

Das gilt umso mehr, als Fahrzeugbauer ihre Aufträge für komplette Serien vergeben. So besteht die Gefahr, dass Zulieferer, die beim Produktionsstart nicht zum Zuge kommen, einen ganzen Fahrzeugmodellzyklus verpassen.

Das wäre für die Gießereien umso tragischer, decken sie doch mittlerweile die komplette Prozesskette für Gussteile ab: von der Bauteilentwicklung bis zur Montage von Baugruppen. Daher können sich Gießereien eine Verzögerung bei Investitionsentscheidungen laut dem Branchenbeobachter gar nicht erlauben.

Themenpark „gegossene Technik“, Halle 3, Stand B26

Josef-Martin Kraus | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/giessenundschmieden/articles/118417/

Weitere Berichte zu: Gießerei Maschinenbau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise