Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geschwindigkeitsmessgeräte mit hoher Dynamik und Genauigkeit

15.04.2008
Für den Einsatz in Prozesslinien der gesamten metallurgischen und metallverarbeitenden Industrie gibt es jetzt das Geschwindigkeitsmessgerät Ascospeed 5500 von Micro-Epsilon. Das berührungsfrei arbeitende Geschwindigkeitsmessgerät erfasst optisch die Materialgeschwindigkeit und kann somit schlupfbehaftete Inkrementalgeber vorteilhaft ersetzen, was der Hersteller auf der Hannover-Messe 2008 demonstrieren will.

Für die Steuerung von Prozesslinien, zur Qualitätsüberwachung, für Zuschnitt- oder Bearbeitungsprozesse ist die exakte Erfassung der Linien- beziehungsweise Materialgeschwindigkeit von vorrangiger Bedeutung.

Typische Anwendungen für Geschwindigkeitsmessgeräte sind technische Prozesse zur Herstellung von Aluminiumfolien für die Lebensmittelindustrie, Metallbänder und -bleche sowie die Fertigung von Rohren, Profilen und Drähten, wo die Geschwindigkeit überwacht, gesteuert oder die Länge erfasst werden muss.

Geschwindigkeitsmessgerät für Prozessgeschwindigkeiten bis 3000 m/min

Das kompakte Geschwindigkeitsmessgerät zur berührungslosen Längen- und Geschwindigkeitsmessung von Halbzeugen arbeitet mit Prozessgeschwindigkeiten bis 3000 m/min. In der Heavy-Duty-Ausführung besitzt das Geschwindigkeitsmessgerät ein massives Edelstahlschutzgehäuse, robust genug, um im Einsatz in Walzwerken zu bestehen.

Das Geschwindigkeitsmessgerät arbeitet autonom und benötigt zur Versorgung lediglich eine 24-V-Gleichspannung, heißt es. Ein Temperatur-Datenlogger überwacht die thermische Belastung und registriert unzulässige Überschreitungen auch im abgeschalteten Zustand. Das Sensorkonzept garantiert, dass jede Änderung der Materialgeschwindigkeit trägheitslos erfasst wird.

Durch die Messung von Differenzgeschwindigkeiten könne das Geschwindigkeitsmessgerät die Streckung oder Schrumpfung des Materials präzise ermitteln. In Regelungsprozessen ergeben sich deutliche Vorteile, wenn mehrere Geschwindigkeitsmessgerät mit einem Synchronimpuls aus der Regelung so angesteuert werden, dass sie in ihrem Messablauf absolut synchron arbeiten und dadurch in Beschleunigungsphasen exakte Ergebnisse liefern.

Micro-Epsilon Messtechnik, Halle 8, Stand D14

Claudia Otto | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/index.cfm?pid=1535&pk=117996

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel
17.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht eldec-Technologie im Maschinenbau: Standardisierte Hochleistungsgeneratoren für exzellente Maschinenbaulösungen
15.12.2016 | EMAG eldec Induction GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik