Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hartdrehen mit PCBN erhöht die Standzeit um mehr als 1000 Teile

31.03.2008
Unter dem Motto „Neue Werkzeuge bringen neue Lösungen“ präsentiert sich Mapal auf der Metav. Eine dieser Anwendungen ist das Hartdrehen mit PCBN (polykristallines kubisches Bornitrid). „In diesem Schneidstoff liegt noch viel Potenzial“, erklärt Hermann Steidle, Marketingleiter bei Mapal.

Gerade bei diesem Schneidstoff könne sich das Unternehmen aus Aalen als Lösungsanbieter verwirklichen. „Wir bieten über den Standard hinaus individuelle Lösungen an, die sich über die Geometrie der Schneide und die Kantenpräparation abheben“, betont Steidle.

Beim Hartdrehen von Achszapfen an homokinetischen Gelenken setzt Mapal auf besonders steife, kundenspezifisch angepasste Drehwerkzeuge, um den speziellen Bearbeitungsbedingungen zu begegnen. Der stark unterbrochene Schnitt und die kurvenförmige Bearbeitungskontur stellen dabei besonders hohe Anforderungen an die Plattenklemmung.

... mehr zu:
»Drehwerkzeug »PCBN

Erstmals Drehwerkzeug mit Solid-Turn-Spannsystem eingesetzt

Deshalb wurde beim Kunden erstmals ein Drehwerkzeug mit dem Solid-Turn-Spannsystem eingesetzt. Das als Monoblock ausgeführte Innenbearbeitungswerkzeug mit VDI-40-Schnittstelle arbeitet auf einer Vertikaldrehmaschine.

Der besondere Vorteil des Spannsystems liegt in der optimalen Kräfteverteilung, hebt Mapal hervor. Die massive Drehplatte mit runder Spannkerbe wird durch die formschlüssige Spannpratze fest in den Halter gedrückt. Das Werkzeug erhält dadurch eine hohe Stabilität und ermöglicht ein sehr genaues und vibrationsfreies Hartbearbeiten auch bei hohen Belastungen.

Die mit drei PCBN-Schneidkanten bestückte T-Platte ist hinsichtlich Sortenauswahl, Fasenwinkel und Fasenbreite genau auf die Bearbeitungsbedingungen abgestimmt. So kann die Käfiglaufbahn des auf 60 HRC gehärteten Achszapfens mit einer Schnittgeschwindigkeit von 180 m/min und einem Vorschub von 0,15 mm bei einer Schnitttiefe von 0,5 mm bearbeitet werden.

Hartdrehen mit PCBN bietet Potenzial

Im Vergleich zu einem herkömmlichen Spannpratzensystem konnte die Stückzahl pro Schneidkante bei dieser Bearbeitungsaufgabe von etwa 2000 auf 3350 Bauteile erhöht werden: ein deutlicher Beleg für die hohen Leistungsreserven, die beim Hartdrehen mit PCBN durch neue Hochleistungswerkzeuge mobilisiert werden können.

Der Einsatz von kubischem Bornitrid (CBN) für Hartdrehoperationen ist nicht erst seit heute ein probates Mittel, um Produktivitätsreserven voll auszuschöpfen. Doch die Auswahl des Schneidstoffs entscheidet nicht allein über gute Bearbeitungsergebnisse.

Vielmehr ist das Zusammenspiel von steifer und schwingungsarmer Werkzeugmaschine und einem ebenso stabilen Werkzeugkonzept – von der Aufnahme bis zur Spannung und Form der Drehplatte – der Schlüssel zur erfolgreichen Hartzerspanung.

Mapal Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG, Halle 4, Stand D22

Rüdiger Kroh | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanendefertigung/werkzeuge/articles/116055/

Weitere Berichte zu: Drehwerkzeug PCBN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Luftturbulenzen durch Flugzeuge bald beherrschbar
08.12.2017 | Universität Rostock

nachricht Ein MRT für Forscher im Maschinenbau
23.11.2017 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

See, understand and experience the work of the future

11.12.2017 | Event News

Innovative strategies to tackle parasitic worms

08.12.2017 | Event News

AKL’18: The opportunities and challenges of digitalization in the laser industry

07.12.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik