Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kompakte Aufbereitungsanlage für schwer handhabbare Späne

26.03.2008
Bei der mechanischen Bearbeitung von Aluminium und anderen Metallen fallen oft große Mengen schwer handhabbarer Späne oder Spänebüschel an. Die Combi-Press vom Typ WTH der Weima Maschinenbau GmbH, bestehend aus einem Einwellenzerkleinerer WL und einer Brikettierpresse vom Typ TH AL, verarbeitet solche Späne zu Aluminiumbriketts, wie das Unternehmen auf der Metav 2008 zeigt.

Diese können laut Weima einer erlösbringenden Verwertung zugeführt werden und die sonst anfallenden Entsorgungskosten werden so weitgehend vermieden.Die kompakte Aufbereitungsanlage kann als Einzelmaschine an einer zentralen Sammelstelle betrieben oder – infolge des zunehmenden Automatisierungsgrades in der Metallbearbeitung – komplett in die Produktionsanlage integriert werden.

Die großvolumigen Spänebüschel werden dabei – optional kontinuierlich oder diskontinuierlich – über einen Trichter in die Zerkleinerungseinheit eingebracht und dort zu Spänen mit einheitlicher, brikettierbarer Spanlänge zerkleinert.

Der Zerkleinerer zeichnet sich nach Aussage des Unternehmens durch ein gutes Einzugsverhalten aus. Der weitere Materialtransport in die Brikettierpresse erfolgt über eine Schnecke.

Späne-Aufbereitungsanlage presst Kühlschmierstoffe heraus

... mehr zu:
»Späneerfassung »WTH

Die speziell bei der spanenden Nassbearbeitung den Spänen anhaftenden Kühlschmierstoffe werden während der Brikettierung bis auf eine geringe Restfeuchte herausgepresst. Der Einsatz einer Zentrifuge ist daher nicht notwendig, wie es heißt. Die gewonnenen Kühlschmierstoffe können wieder im Produktionsprozess eingesetzt werden.

Die große Volumenreduzierung ermöglicht ein vereinfachtes Handling und reduzierte Transportkosten der hochdichten Briketts. Diese haben im Vergleich zu losen Spänen neben dem geringeren Volumen auch eine geringere Oberfläche.

Das hat beim nachfolgenden Einschmelzen einen geringeren Abbrand zur Folge, wodurch laut Hersteller eine qualitativ hochwertigere Schmelze erzeugt wird. Der Brikettdurchmesser beträgt 50, 60 oder 80 mm. Die Durchsatzleistungen liegen bei 70 bis 200 kg/h.

Die Aufbereitungsanlage wird nach Angaben des Unternehmens in drei Größen angeboten: WTH 500/500, WTH 600/790 und WTH 800/1000. Der eingesetzte Rotordurchmesser des Zerkleinerers beträgt 180 mm bei einer Rotorlänge von 500, 790 oder 1000 mm. Der Antrieb erfolgt über Elektromotoren mit Antriebsleistungen von 11, 15 oder 18,5 kW.

Die Gesamtanlage besteht aus der Zerkleinerungseinheit, der Brikettierpressenmechanik, einem Hydraulikzylinder für die Vorverdichtung, der Hauptpresseneinheit, einem Tank für 100 bis 250 l Hydrauliköl, einem Pumpenmotor sowie einem Schaltschrank mit kompletter Steuerung.

Weima Maschinenbau GmbH, Halle 1, Stand C21

Claudia Otto | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/umformtechnik/maschinen/articles/115410/

Weitere Berichte zu: Späneerfassung WTH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee
24.02.2017 | Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

nachricht Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG
21.02.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für

27.02.2017 | Seminare Workshops

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie