Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drehmaschine für Einzelteil- und Serienfertigung

22.02.2008
Mit der VL-Baureihe hat die Emag Vertikal-Drehmaschinen im Programm, die für den Spagat zwischen Einzelteil- und Serienfertigung konzipiert wurden.

Die Drehmaschinen-Reihe ist nach Herstellerangabe bei kleinen Losen universell einsetzbar, schnell programmier- und umrüstbar, während sie in der Serienteil-Fertigung als automatisiertes Fertigungsmittel eingesetzt werden kann. Mit diesem Konzept zielt der Hersteller vor allem auf den Einsatz bei Lohnfertigern.

Neueste Drehmaschine ist die VL 3 (Futterdurchmesser 160 mm), die von den größeren Typen VL 5 (Futterdurchmesser 250 mm) und VSC 7 (Futterdurchmesser 400 mm) ergänzt wird. Die Drehmaschinen dieses Lean-Konzepts verfügen über einen Späneförderer, Arbeitsraumabsaugung, Flüssigkeitskühlung für den Spindelmotor und Revolver sowie einen automatischen Werkstückwechsler.

Drehmaschine mit automatischer Werkstück-Zuführung

... mehr zu:
»Drehmaschine

Jede Drehmaschine ist standardmäßig mit einer Werkstück-Automation mit umlaufender Kette ausgerüstet. In diese werden die Schlepprahmen eingesteckt, die den Transport in und aus der Pick-up-Station ermöglichen.

Damit ist ohne Umrüstaufwand ein weites Teilespektrum automatisiert bearbeitbar. Durch die Automation ergibt sich ein fixer Produktionszyklus, weil sofort nach der Bearbeitung ein neues Rohteil bereit steht.

Die hinter den Arbeitsraum gelegte Pick-up-Station ermöglicht es, dem Transportband vorne jederzeit Fertigteile zu entnehmen und neue Rohteile für die Drehmaschine aufzulegen.

Bei asymmetrischen, langen dünnen oder lageorientiert zu bearbeitenden Werkstücken können einfach gestaltete Werkstückträger und Paletten in die Schlepprahmen eingelegt werden. Somit ist das automatische Be- und Entladen von einer Vielzahl von Werkstücken möglich.

Drehmaschine schnell beim Werkzeugwechsel

Mit weniger als 400 mm Verfahrweg bei der kleinen und 550 mm bei der größeren Drehmaschine von der Belade- bis zur Bearbeitungsposition am Revolver fällt die Werkstückwechselzeit sehr kurz aus. Sehr kurz sind auch die Span-zu-Span-Zeiten.

Die Drehmaschine VL ist – dies wurde von der multifunktionalen VSC-Baureihe übernommen – so stabil und gut schwingungsgedämpft, dass die Werkzeugstandzeiten nach Angabe des Herstellers sehr hoch sind. Alle Führungen liegen gut geschützt gegen Späne und Schmutz oberhalb und damit außerhalb des Arbeitsraumes. Dies soll die Dauergenauigkeit sowie die Prozesssicherheit erhöhen und den Wartungsaufwand reduzieren.

Durch die kurzen Rüstzeiten lässt sich die Drehmaschine für kleinste Lose einsetzen. Weil das Futter der Pick-up-Hauptspindel das Rohteil automatisch vom Werkstücktransportband aufnimmt, sehr schnell in den Arbeitsraum transportiert und nach der Bearbeitung das bearbeitete Teil auf dem Transportband wieder ablegt, ist die Drehmaschine für Serienteile gleichzeitig als automatisierte Fertigungszelle nutzbar.

Frank Fladerer | MM MaschinenMarkt
Weitere Informationen:
http://www.maschinenmarkt.vogel.de/themenkanaele/produktion/spanendefertigung/maschinen/articles/110084/

Weitere Berichte zu: Drehmaschine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Maschinenbau:

nachricht Flüssiger Wasserstoff im freien Fall
05.12.2016 | Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)

nachricht IPH entwickelt Prüfstand für angetriebene Tragrollen
29.11.2016 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

ICTM Conference 2017: Production technology for turbomachine manufacturing of the future

16.11.2016 | Event News

Innovation Day Laser Technology – Laser Additive Manufacturing

01.11.2016 | Event News

#IC2S2: When Social Science meets Computer Science - GESIS will host the IC2S2 conference 2017

14.10.2016 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie